MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 10)

Henry W. Ranger, Landschaft 
 
schon mit I8 Jahren in Philadelphia als Porträtmaler niederzulassen. Aber 
nachdem er auch mehrere Jahre in New-York gelebt hatte, liess ihm der 
Wunsch, sich an den Kunststätten der alten Welt höhere Ausbildung zu 
holen, keine Ruhe, denn er selbst war sich der Unzulänglichkeit seiner 
Kunst wohl bewusst. Im Jahre 1760 wandte er sich nach Italien, wo er bis 
1763 verblieb, um sich dann nach London zu begeben. Seine Bilder: 
Agrippina, die die Asche des Germanicus heimbringt, sowie die Abreise des 
Regulus gewannen ihm das Interesse des Königs Georg III., dessen Gunst 
ihm verblieb. Er ward zum königlichen I-Iistorienmaler ernannt und nach 
dem Tode von Sir Josuah Reynolds folgte er diesem als Präsident der könig- 
lichen Akademie, die zu begründen er geholfen hatte. Mit Unterbrechung 
von nur wenig Monaten verblieb ihm dieses Ehrenamt bis zu seinem Tode 
im Jahre 1820. So hat der erste bedeutende Maler Amerikas, dessen ersten 
Unterricht Indianer geleitet hatten, sich in Europa zu höchsten Ehren 
emporgeschwungen. 
Ein anderer bedeutender Maler jener frühen Periode war Copley, der 
vollständiger den amerikanischen Typus bewahrte als West. Dieser letztere 
zog eine ganze Anzahl junger Amerikaner nach London. In unserem 
51'
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.