MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 11)

43' 
Ausstellung der Nationalcompetixion, London. Entwurf für einen schablonienen 
Stoff von Kunst. Salisbury, Newcastle-on-Tyne, Durham College 
der chinesischen 
Gruppe noch ziem- 
lich ähnlich, nur 
ein häufigeres Auf- 
'treten von Gold 
weist auf die noch 
immer in Zunahme 
begriffene Pracht- 
liebe hin. Neben 
dem bunten Dekor, 
bei dem die soge- 
nannten „deut- 
schen Blumen", im 
Gegensatze zu den 
chinesischen, einen 
hervorragenden 
Platz einnehmen, 
wie es auch der 
hier abgebildete 
zylindrische 
Henkelkrug des 
Herrn Dr. Max 
Strauss zeigt, spielt 
die goldgehöhte 
Schwarzlot- 
Malerei eine her- 
vorragende Rolle. 
Mit Recht hat 
man in letzter Zeit 
der Tätigkeit der 
Überdekorateure in den erstenjahrzehnten europäischer Porzellanfabrikation 
grössere Aufmerksamkeit zugewendet, und es ist ein unbestreitbares Verdienst 
Dr. Pazaureks, des Direktors des Reichenberger 
Museums, dieser Frage energisch an den Leib 
gerückt zu sein. Die kunstgeschichtliche Bedeu- 
tung der Überdekoration, d. h. der ausserhalb der ' i 
Fabrik durchgeführten Bemalung auf dem im 
Hartbrand bereits fertig gestellten Porzellan ist 
eine sehr verschiedene. Unter Umständen kann 
uns die Tatsache der Überdekoration ziemlich 
gleichgiltig sein. Wichtig wird sie nur in dem 
Falle, wenn dadurch die künstlerische Qualität 
des Stückes gegenüber den sonst aus der Fabrik 
hervorgehenden dekorierten Porzellanen eine 
 
Ausstellung der Nationalcompetition, 
London. 
Entwurf für einen Türbe- 
schlag von Herbert H. Stansfleld, 
Sheffleld
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.