MAK

Volltext: Monatszeitschrift VI (1903 / Heft 12)

nicht das erste, so 
doch eines der 
ersten aller eigent- 
lichen Vorlagen- 
werke, das heisst 
die älteste 
Sammlung von 
Entwürfen für 
kunstgewerbliche 
Zwecke, welche 
inBuchform, also 
mit einem be- 
stimmten Titel, 
erschienen ist. 
Als Zeichner der 
Muster kann an- 
 
Kunstgewerbliche Ausstellung Klagenfurt 1903, Tierstudie von F. Gornik 
genommen werden der Monogramrnist ä, G(ottfried) L(eigel), ein Gehilfe 
Lukas Cranachs in Wittenberg, der von 1523 an signierte Illustrationen zu 
Bibeln u. s. w. fertigte. Als Ursprungsort dieses Vorlagenwerks ist also 
bezüglich der Entwürfe Wittenberg anzusehen, das in reger Verbindung mit 
Zwickau stand, und für den Druck der ersten drei Ausgaben ist Zwickau 
nachgewiesen. Hiernach ist das Buch ein bahnbrechendes Erzeugnis des 
Kunstileisses im Kurfürstentum Sachsen aus dem Anfange des XVI. Jahr- 
hunderts. 
ERSTE KÄRNTNERISCHE KUNSTGEWERB- 
LICHE AUSSTELLUNG IN KLAGENFURT 1903. 
S war gewiss ein gewagter Schritt einer kamerad- 
schaftlichen Vereinigung von Kärntner Kunst- 
jüngern und Kunsthandwerkern, ihrer schönen 
Heimat Proben der erlangten Leistungsfähigkeit 
im Wege einer Ausstellung vorzuführen, welche 
die Tendenz hatte, modernes Empfinden und 
Schaffen zum Ausdrucke zu bringen und dadurch 
reformierend auf die allgemeine Geschmacks- 
richtung und anregend auf die gewerbliche Pro- 
duktion des Landes einzuwirken; gewagt einmal 
deshalb, weil bei dem Versuche eines Vorstosses 
im Sinne der neueren Bestrebungen auf kunstgewerblichem Gebiete vor 
allem der Kampf mit den bestehenden konservativen Anschauungen 
der Bevölkerung aufgenommen werden musste, gewagt auch aus dem 
Grunde, weil die Mehrzahl der Aussteller bei dieser Gelegenheit den ersten 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.