MAK

Full text: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 1)

gewerbeschule, dem wir schon 
oft an dieser Stelle begegneten, 
sind gute Leistungen, wie die 
Ständer, Kübel, Rahmen von 
Siegl. Das Arbeitsgebiet der 
Damen hat sich unter dem Ein- 
flusse der modernen Kunst mit 
ihren mannigfaltigen dekorativen 
Erfordernissen sehr erweitert. 
Und man muss sagen, dass die 
Absolventinnen und Schülerinnen 
der Kunstgewerbeschule, denen 
sich eine grosse Zahl Nach- 
strebender anschliesst, in der 
ersten Reihe unserer tüchtigsten 
Kräfte stehen. Stickerei und 
Email, ihre frühere Domäne, 
beherrschen sie nach wie vor, 
sie modellieren heute aber auch, 
dekorieren Glas und Porzellan 
und suchen sich in allen Tech- 
niken heimisch zu machen, die 
 
'23 
Büste nach Horentinischem Origial des XV. Jahrhunderts 
von Riessner, Stellmacher und Kessel in Tum-Teplitz 
früher nur von den Männern geübt wurden. Auch ein Stück Emanzipaüon 
 
Teeservice, Silber, von j. C. Klinkosch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.