MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 3 und 4)

Welcher Luxus in solchen 
Schau-Essen bei Hochzeitsfesten 
entfaltet wurde, zeigt am besten die 
„Ausführliche Beschreibung des zu 
Bayreuth . . . 1748 vorgegangenen 
Beylagers, und derer . . . . 
darauf . . . . sowohl zu Stuttgardt 
als Ludwigsburg erfolgten . . . Heim- 
führungs F estivitaeten . . . . Carls, 
Regierenden Herzogs zu Württem- 
berg und Teck.... und.... 
Elisabethae Fridericae Sophiae . . . . 
gebohrener Marggräfin zu Branden- 
burg Bayreuth . . . . von Wilhelm 
Friederich Schönhaar zu Stutt- 
gardt 174g". Bei diesen vom 
19. September bis zum I7. Oktober 
sich hinziehenden Festlichkeiten 
schmückten fast täglich jedesmal 
wechselnde Konfektaufsätze die 
Tafel, darunter ein Schau-Essen mit 
den Jahreszeiten, zwei mit chinesi- 
schen und japanischen Darstel- 
lungen, andere mit Jagden u. a. 
Selbst bei Feiern ernster Art 
fehlte der Tafelaufsatz nicht. Zu 
der dreihundertjährigen Jubelfeier 
Säule mit dem Bildnis des Prinzen Friedrich Eugen des Augsburger Religionsfriedens 
von Würlernherg. Ludwigsburg, um x78o(A1tertums- veranstaltete dieUniversitätWitten- 
m""'"" i" Smmäa") berg am 29. September 1755 in 
Verbindung mit der Promotions- 
feier von fünf Theologen ein grosses Fest im Fürstensaale des ehe- 
maligen Augustinerklosters. Eine Vorstellung eines Teiles der dabei auf- 
gestellten Schau-Essen gibt die Abbildung auf Seite 148. Wir erblicken 
auch hier Gartenanlagen mit Gängen, Beeten, den Bildern sächsischer 
Fürsten, Altären unter Tabernakeln, Springbrunnen („woraus Ströhme des 
ewigen Leben fliessen") u. a. In der Mitte jeder Tafel stand ein Tempel und 
zwar 1. der „Weisheits- und Ehrentempel" (oben) mit dem Apostel Paulus 
und der „Wahrheit", „Weisheit" und „Heiligkeit". Vor dem Altar liegen die 
Bibel, der Doktorhut und Doktorring. Auf dem Tempel stehen Moses, Johannes 
der Täufer, die Evangelisten undApostel. 2. Der Religionstempel (links) mit 
„Glaube", „Liebe" und „Hoffnung" und 3. der Friedenstempel (rechts), in 
dem sich „Frieden" und „Gerechtigkeit" küssen. An den Enden der Tafeln 
standen die vier Weltteile, um anzuzeigen, „dass der Schall des Evangelii in
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.