MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 3 und 4)

seines Spezialfaches zu dringen. Das Ver- 
hältnis persönlicher Sympathie, welches 
zwischen Mr. Ashbee und seinen Lehr- 
lingen besteht, ist die beste Hülfe zur Ent- 
wicklung individuellen Talentes, und die 
Gewissheit, dass keine ehrliche und origi- 
nelle Bemühung verächtlich behandelt 
wird, ist eine mächtige Stütze des Wachs- 
tums der jungen Idee. 
Der Lehrling tut sein Bestes, und 
die Atmosphäre, in welcher er arbeitet, 
übt einen sichtbaren Einfluss auf die Rich- 
tung seiner Gedanken und auf sein Auf- 
fassungsvermögen aus. Einfachheit und 
Harmonie bilden die Grundlage des Le- 
bens und der Arbeit der Guild. Darauf ist 
das gleichmässige Niveau guter Aus- 
führung zurückzuführen, und der zu kon- 
statierende andauernde Fortschritt, wel- 
cher in Anbetracht der an der Vervoll- 
kommnung einer Grundidee beteiligten 
Individualitäten sonst unmöglich wäre. 
Die neueren Arbeiten der Guild sind 
besonders reich, was neue Entwürfe und 
Experimente in 
dekorativen For- 
menbetrifft. 
Die von der 
Natur gebotenen 
Hauptgrund- 
füfmen sind das Guild ofHandicrafgNotenpult, Natur-eiche mit 
Viereck, der Emaileinlagen 
Kreis und der 
Stern. Es ist unleugbar, dass die Arbeiten der 
Guild lange Zeit sich mit Vorliebe dem Viereck 
und dem Kreise als Ausgangspunkt zugewendet 
hatten, und dass die Resultate infolgedessen etwas 
trocken und zu konventionell in der Absicht aus- 
fielen. Was Entwurf betrifft, seufzte man manch- 
mal danach, dass die Guild etwas von jenem 
Gedankenreichtum zeigen möge, der bei ihrer 
V. T Emailarbeit auffällt und durch welchen ihre 
5mm "f "andicmf" 3mm "S Metallarbeiten so sehr an künstlerischemReich- 
gehämmenem Silber mit einge- 
mmn 3,6mm tum und an Abwechslung gewinnen würden. Was 
  
20
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.