MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 5)

der Fabrik durch das 
Ärar auch durch ein 
äusserliches, an den 
Fabrikaten ange- 
brachtesZeichen do- 
kumentieren wollte. 
Dann ist das sti- 
listische Moment 
entschieden auch 
heranzuziehen. Alle 
diese Figuren, Grup- 
pen und Gefässe mit 
denvariierendenein- 
gepressten, einge- 
ritzten, aufgemalten 
und auch die ersten 
von der späteren 
Form abweichen- 
den, unterglasur- 
blauen Binden- 
Schilde können nur 
in den Vierzigerjah- 
ren entstanden sein. 
Einige derselben 
sind durch ihr noch 
ganz barockes We- 
sen mit der vorher- 
gehenden Zeit der 
Fabrik eng ver- 
knüpft, andere tragen Buntbernalte Vase mit plastischen Fmchlgehängen, Txizon und Nereide 
als Henkel (Katalog Nr. 350) 
noch ganz den De- 
kor der vorkaiserlichen Zeit, wie dasjagdtellerservice in Schwarzlotmalerei 
oder die wundervolle Schüssel des Prinzen Esterhäzy mit den bunten Chinoi- 
serien, andere endlich sind deutlich erkennbar als die ersten Dokumente des 
mit der Übernahme durch das Ärar zielbewusst auf der ganzen Linie ein- 
setzenden Meissener Einflusses. Diese Formen und Modelle sind seit der 
systematischen Aufnahme der Blaumarke, also seit 174g, nur noch wenige 
Jahre wiederholt worden. Die durch Dr. Modern publizierte Instruktion vom 
13. Dezember 174g ist ausserordentlich wichtig und Hxiert den Termin, von 
dem an der blaue Bindenschild unter der Glasur regelmässig als Fabriks- 
marke verwendet wurde. Für einen prinzipiellen Fehler halte ich aber die An- 
nahme Dr. Modems, es seien die in den für die Wissenschaft recht wertvollen 
Passbriefen von 1763 und 1764 angeführten Zeichen, welche die Ligatur des 
Buchstaben H. C. oder I. H. C., als Fabriksrnarken anzusprechen. Es ist
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.