MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 5)

eine künstlerische 
Frömmigkeit, die selbst 
biblischeLandschaften 
zu wahren Andachts- 
bildern machen kann. 
Gerade in dieser Rich- 
tung enthält die Aus- 
stellung einige Perlen. 
Die neuesten Bilder 
sind aus Corfu geholt, 
wo Krämer voriges 
Jahr sechs Frühlings- 
und Sommermonate 
verlebt hat. Er hält 
sich weniger an die 
vielgemalten Parade- 
motive, als an die in- 
timeren Anblicke einer 
in ihrer Farbenüppig- 
keit so zaubermäch- 
tigen Natur. Es ist be- 
zeichnend, dass die 
 
Interieur von C. j. A. Voysey 
Bilder des coriiotischen Pfianzenwuchses, mit all dem Sonnenschein, der ihn illuminiert, 
mit besonderer Liebe durchgeführt sind. Man Endet wahre Prachtnummern darunter. Der 
königliche Park von Monrepos, in dem einst Kaiserin Elisabeth, ehe sie ihr Achilleion 
schuf, so gerne weilte, hat ihm einige kostbare Motive geliefert. Diese Wildnisse von 
blauen „Liebesbliiten" und purpurnern Oleander belebt er gern mit einer Idealiigur, der 
Nausikaa etwa, oder es reizt ihn, im rosigen Abendschein Daphne von Apollo, in Lebens- 
grösse, überraschen zu lassen. Eine schlichte Kapelle in diesem Park, zwischen hohen 
Zypressen, hat er bei den verschiedensten Witterungen gemalt und sie hat jedesmal einen 
neuen lyrischen Zauber. Es ist die heutige Auffassung von Landschaft. Sie wird mit jeder 
Stunde neu geboren. 
KLEINE NACHRICHTEN 59 
ETZENDORFERS SCHRIFTEN-ATLAS. In Form einer neuen Folge zu 
dem bekannten Schriftenatlas von Petzendorfer erscheint nunmehr die vorliegende 
Sammlung moderner Typen." Nach den bisher erschienenen acht Lieferungen zu urteilen, 
beabsichtigt der Herausgeber eine grosse Masse von Alphabeten zu sammeln, was den 
Vorteil brächte, einen weit reichenden Blick über den Entwicklungsgang des Schriftwesens 
von heute und insbesondere über den Stand des jetzigen Typenschnittes zu ermöglichen. 
Freilich verspricht der Herausgeber im Prospekte Unerfüllbares, wenn er das Werk 
als eine Zusammenstellung der besten modernen Typen bezeichnet, denn da müsste er 
es auf den Umfang weniger Tafeln beschränken. Es liegt eben in den Verhältnissen der 
heutigen Schriftentwicklung, dass die nach jahrzehntelangem Stillstand entstandene 
Bewegung manches Verfehlte, Missglückte und Übertriebene, jedenfalls aber sehr viel 
Unkünstlerisches auf dem Gebiete des modernen Typenschnittes zeitigt und dass nur 
wenigen Künstlern das Wagnis gelingen konnte, den traditionellen Typenschatz durch 
i Schriften-Atlas. Eine Sammlung von Alphabeten, Initialen und Monogrammen, zusammengestellt von 
L. Petzendorfer. Stuttgart, julius Hoffmann.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.