MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 6)

Teller, mit Vergoldung und bunten Malereien, signiert Perger (Katalog Nr, 1755) 
eine vornehme Wirkung unbestreitbar eigen ist, werden selbst Gegner dieser 
Gattung gerne zugeben. 
Wir sind nun in der Schilderung der Wiener Porzellane schon bei 
einer Zeit angelangt, in der Sorgenthal nicht mehr lebte, 1805 war er 
gestorben, 1807 war ihm Grassi im Tode nachgefolgt, und Matthäus Nieder- 
mayer, der jüngere, war an Sorgenthals Stelle getreten. 
Niedermayer war bereits während der ganzen Zeit der Sorgenthalschen 
Verwaltung im Dienste der Fabrik gestanden und 1803 mit dem Titel eines 
Regierungsrates jenem an die Seite gegeben worden, es ist somit nicht über- 
raschend, dass er die Fabrik ganz im Geiste seines Vorgängers führte und 
dass sie infolge dessen noch durch eine Reihe von Jahren auf der erreichten 
Höhe blieb. Bis 1817 hatte die Fabrik dem Staate alles in allem einen 
baren Gewinn von etwa anderthalb Millionen Gulden gebracht. 
Von nun aber ging es rasch abwärts. Der Ursachen dieses raschen 
Verfalles gab es mancherlei. Das Land litt noch unter den Folgen der 
langen Kriege. Die Zeit wurde furchtbar nüchtern und praktisch. Man 
38
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.