MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 7 und 8)

322 
Kasel, Goldstickerei auf schwarzem Samt, gefertigt (nach der Überlieferung durch 
die Kaiserin Maria Theresia und ihre Töchter) aus dem spanischen Hofkleirle, 
das Abt Gottfried Bessel getragen hat, da er um Elisabeth von Braunschweig- 
Wolfenbüttel für den späteren Kaiser Karl VI. warb. (Stift Göttweig) 
lieferten weitere 
Beweise, dass auch 
ausserhalb der 
grossen Welttir- 
men, wie Tiffany 
und so weiter, 
heute durch indivi- 
duelle Künstler hier 
wertvolle Leistun- 
gen der Kleinkunst 
vollbracht werden. 
Einige der aller- 
schönsten und ori- 
ginellsten Arbeiten, 
verdanken wir 
allerdings Wiener 
und Pariser Ein- 
Fluss. Ein junger 
Wiener Bildhauer 
Max Peinlich, seit 
etwa zwei Jahren 
in New-York le- 
bendundschaffend, 
hat sich in letzter 
Zeit mit ausser- 
ordentlich viel 
Glück auf Juwelier- 
arbeiten geworfen. 
Als er seine Arbei- 
ten der Ausstellung 
im „National Arts 
Club" einverleiben 
wollte, bekamen 
sie Mitglieder des 
Kunstkomitees für 
die St. Louiser-Aus- 
stellung zu Gesichte; die Folge war, dass man ihm zuredete, statt Zeit mit 
der hiesigen kleinen Ausstellung zu versäumen, sie zu benutzen, um durch 
Einverleibung echter statt imitierter Steine seine Schmuckarbeiten für 
St. Louis vorzubereiten, weil man sich versprach. dass sie dort zum origi- 
nellsten unter dem Kunstgewerbe gehören würden. 
Da hiemit eine öffentliche Ausstellung in New-York auf später 
verschoben wurde, so kann ich diese interessanten Arbeiten füglich jetzt 
noch nicht besprechen und illustrieren, werde aber nicht verfehlen, es in
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.