MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 10)

Edgar Wood, Halle im Hause in Edgerton bei Huddersheld, Yorkshire (Aus "Muthesius, Das englische Haus", 
Bd. I. Verlag von Ernst Wasmuth, G. m. b. H., Berlin) 
 
Über die Behandlung der Wand wird viel Gutes gesagt und gezeigt 
und obwohl der Beginn der modernen Bewegung in England sich gerade 
in der Ausbildung der Tapete nicht genug tun konnte, wird heute mit Recht 
wieder die ruhige, möglichst tonige Wand gefordert, in der das Muster 
zurückzutreten hat, das Ornament nur für den oberen Abschluss gespart 
bleibt. Die weisse Zimmerdecke ist auch ein gutes englisches Vermächtnis. 
Wir könnten derartiger Detailfragen noch viele herausgreifen, ohne den 
mannigfaltigen Inhalt zu erschöpfen. 
Es wäre ja auch verlohnend, aufzuzeigen, wie unter den Künstlern, die 
zu Worte kommen, verschiedene Richtungen sich bekämpfen, wie zähe alte 
Grundsätze fortwirken. Doch wird das alles besser direkt aus dem Buche 
und seinem Abbildungsmaterial entnommen, das im Gegensatz zu den 
kontinentalen Verhältnissen eine Einheit bei aller Verschiedenheit aufweist, 
die uns grossen Respekt vor der englischen Wohnbaukunst einflössen 
IIIUSS.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.