MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 10)

worauf es ihm ankommt. Ein Mindestmass von 
„Formen" und ein Höchstmass von ruhiger, 
behäbiger, aber dennoch frischer Stimmung, 
das strebt er an. Seine Vorliebe liegt unausrott- 
bar bei dem Ländlichen und Bäurischen. Jeder 
solche Anklang scheint ihm ein Band an die 
geliebte Mutter Natur zu sein, der das englische 
Volk trotz aller hohen Kultur treuer geblieben 
ist als irgend ein anderes Volk. Das heutige 
Haus ist ein Zeugnis dafür. Wie es vom 
Blumengarten umgeben und von der Strasse 
weit abgewandt, sich nach den breiten, saftigen 
Rasenilächen erschliesst, die die frische Kraft 
und Ruhe der Natur ausströmen, wie es, breit 
hingelagert, mehr das Schützende, den Unter- 
schlupf ausdrückt, als Pomp und architektoni- 
sche Entfaltung anstrebt, wie es weit ab von 
aller Kultur irgendwo im Grünen versteckt liegt 
und von den Bewohnern täglich die Opfer der 
Überwindung weiter Entfernungen fordert, die 
diese aus Liebe zu ihm gern bringen, wie es 
lustig in der Farbe und massig in der Form _ 
sich der umgebenden Natur trefflich anpasst, Buniglggigngrl-{afngykyug m54" Werk. 
so steht es heute da als ein Kulturerzeugnis "i": de? Paulus Pmüünläfßaymscbßs 
der gesunden Neigungen eines Volkes, das sich Nanomlmuseum m München) 
bei allem Reichtum und aller vorgeschrittenen Kultur den Sinn für das 
Natürliche in bewundemswertem Masse bewahrt hat." 
äk i 
i! 
Eine sehr willkommene Ergänzung zu den historischen Untersuchungen 
über die Entwicklung des englischen Hauses bietet eine gross angelegte neue 
Publikation von Charles Latham: „In English Homes," welche kürzlich er- 
schien." Sie will mit Benützung der photographischen Reproduktionstechnik 
das den modernen Kunstfreunden bieten, was J. Nash in seinen „Mansions 
of England" in „The Olden Times" vor mehr als einem halben Jahrhundert für 
seine Zeit durch geschmackvolle Zeichnungen geleistet hat. So vollkommen 
aber auch die grossen von der Lichtfülle der englischen Innenräume begün- 
stigten Lichtbilder und ihre Wiedergabe durch den Druck erscheinen, so 
reichhaltig und mannigfaltig das Gebotene bei der Fülle des Vorhandenen 
seine musste - einen fruchtbringenden Genuss kann nur der wohl vorbereitete 
Betrachter empfangen, der Unzusammenhängendes zu ordnen, zeitlich Ver- 
schiedenes zu trennen weiss. 
" In English Homes, lhe intemal cbaracter, furniture and adornments of some of the most nctable 
houses of England, historically depicted from pbotographs specially taken by Charles Latham xgu4. Published 
at the offlces of „Country Life". 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.