MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 10)

George und Peto, Landhaus Clencot, Gloucestershire (Aus "Muthesius, Das englische Haus", Bd. l. Verlag von 
Ernst Wasmulh, G. m, b. H,. Berlin) 
 
Es gibt auch dort vielfach antiquarische Neigungen und eine ausgeprägte 
Sammellust ist verbreitet. Beides sind Gefahren für das Heim. 
Aus den Klagen der meisten Essays, auch jener Künstler, die auf 
historischer Grundlage unmittelbar fussen, erhellt, dass der englische Architekt 
sehr oft gegen die Überlastung der Innenräume durch fremdartiges Beiwerk 
und minderwertige Dinge zu kämpfen hat. Die sonst so galanten Engländer 
machen gerade in diesem Punkte dem weiblichen Geschmacke viele 
Vorwürfe; sie haben gegen den so gefährlichen Einfluss des weiblichen 
Beirates: des „Tapezierers und Dekorateurs" immer von neuem zu streiten. 
Wir fühlen mit, wenn Norman Shaw klagt, wie wenig gute Kunst in den 
meisten gewöhnlichen Wohnhäusern zu Enden ist und die einfachen älteren 
ländlichen Bauten rühmt, deren Eigentümer natürlich und bescheiden waren 
und nicht mehr zu haben erstrebten, als sie sich wirklich gut beschaffen 
konnten. Er fordert den künstlerischen Beirat für jeden Ankauf und jeden 
Eingriff in das Haus. 
Der Eindruck der vorgeführten Bilder, die in buntem Wechsel Älteres 
und Neueres, Konventionelles und Fortgeschrittenes zeigen, lässt ein 
durchschnittlich hohes Niveau der künstlerischen Betätigung erkennen; ein
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.