MAK

Full text: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 11)

Weltausstellung zu St. Louis, Österreichisches Regierungsgebäude, Architekt Baurnann, 
Skulpturen von 0. Schimkowitz 
Bauart aus, manche auch schliessen sich der allgemein dominierenden 
„Renaissance" an, besonders die grossen, in denen für mächtige Ball- 
und Empfangssäle Vorsorge getroffen ist, wie New-York, Missouri, 
Texas und so weiter. Die Ausstattung der Innenräume ist in den 
Gebäuden der Südstaaten stets in dem spanischen Missionsstil gehalten, 
auch hier könnte gar Vieles origineller entworfen sein, aber immerhin 
bringen diese verschiedenartigen Staatsgebäude eine wohltätige Abwechslung 
in die ermüdend konventionelle, verwässerte „Renaissance". Fast alle sind 
von riesigen Veranden umgeben, von denen aus man in dem grünen 
Blätterwerk die von der allgemeinen „Weisse" geblendeten Augen ruhen 
lassen kann. 
Wer die Ausstellung gemächlich geniessen und die heissesten Stunden 
hier verträumen kann, dem wird sie genussreich werden. Wer aber in limi- 
tierter Zeit bestimmte Studien absolvieren will, der hat eine schwierige Auf- 
gabe übernommen, denn das Sonnenmeer, welches einen Ausstellungspalast 
vom anderen trennt, muss dann unzähligemale durchquert werden und, wie 
ich schon erwähnte, in ganz besonderem Masse, wenn man sich das Kunst- 
gebiet erkoren hat. 
60' 

	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.