MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 12)

9 Q 9 
mihdldllhAhl 
Weltausstellung zu St. Louis. Wisconsin, Wohnhaus im englischen Stil 
gewerbe, zum grossen Teil dieselben Künstler vertreten, dabei natürlich 
auch billigere Verkaufswaren, denn nicht jeder - auch nicht in Amerika! - 
zahlt 1200 Dollars für eine Vase, welcher Preis für viele der grossen Vasen 
gefordert wird. Übrigens ist jede Vase ein Originalstück, auch die kleineren 
und billigeren. 
Eine nähereBetrachtung will ich noch der japanischenZimmerausstattung 
widmen, die ganz neue Züge dokumentiert, sich vor allem bemüht, trotz ihren 
originellen Dekorationen europäische Bedürfnisse zu berücksichtigen. 
Die Handelskammer von Kyoto stellt zwei Räume aus: „die Halle des 
Frühlings" und „die Halle des Herbstes", welche dazu bestimmt sind, zu 
zeigen, wie japanische Ausstattungskunst auch für hiesige Verhältnisse 
angewendet werden kann. Die Sitzgelegenheiten und so weiter sind 
unseren Gewohnheiten angepasst, aber nicht nur die Dekoration, sondern 
die ganze Empiindungsweise, aus der heraus diese Räume geschaffen sind, 
ist echt japanisch. Schon die Namen beweisen es: Halle des Frühlings oder 
Haruno-ma! Halle des Herbstes oder Aki-no-ma! In der Einrichtung 
dieser Räume ist völlig den Jahreszeiten Rechnung getragen, die sie 
vorstellen. jedes Möbelstück, jeder Schmuck des Raumes, die Tische, Stühle, 
Vorhänge, Tapeten, Plafonds und Fussböden sind in einer Weise dekoriert, 
79' 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.