MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 12)

produkten viele histori- 
sche Reliquien und alte 
Kostbarkeiten befinden. 
Nichts aber, von dem 
ichvoraussetzenkönnte, 
dass es den Lesernneue 
Informationen über 
jetzige Produkte der 
Kunstindustrie bieten 
könnte. 
SIAM. Das Regie- 
rungsgebäude dieses 
Landes ist ebenfalls 
die Reproduktion eines 
Tempels. „Benchana 
Bopit" in Bangkok ist 
hier imitiert worden, der 
Inhalt ist dem Museum 
zu Bangkok entnommen 
worden. Von beson- 
derer Schönheit ist der 
Altar, vor dem ein 
Götzenbild Raum Findet 
und der moderne Arbeit 
nach alten Mustern dar- 
stellt. Irn übrigen sind 
vor allern kunstvolle 
Weltausstellung zu St. Louis, Frederick W. Freer, Chicago, ,.Trost" 
Waffen und Musikinstrumente aus dem Museum ausgestellt. Im Manufaktur- 
palast hat Siam auch einen Raum inne und hier finden wir einige Arbeiten, 
die neue Bestrebungen in der Kunstindustrie darstellen. Ganz besonders sind 
in der Beziehung die getriebenen Silberarbeiten zu nennen, auch die Korb- 
Hechterei. Der siamesische Elefant dient hier, wie im Tempel, meistens als 
I-Iauptmotiv. 
Die amerikanische Kunst und Kunstindustrie sind in so reichem Masse, 
wie auf keiner früheren Ausstellung vertreten. Da mein Aufsatz über die 
Winterausstellungen New-Yorks, sowie frühere Aufsätze über amerika- 
nisches Kunstgewerbe, Skulptur und Malerei, schon zum Teil die Dar- 
bietungen der östlichen Künstler deckten, so werde ich hier hauptsächlich 
den Produkten des Westens und Südens meine Aufmerksamkeit schenken. 
Chicago besonders, sowie San Francisco, überhaupt ganz Kalifornien haben 
80
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.