MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 12)

In der Aquarellmalerei haben die 
Amerikaner wieder sehr Gutes ausgestellt. 
Sie machen darin den Engländern erfolg- 
reiche Konkurrenz. Noch eine andere 
Branche, die sie als ihre ureigenste Domäne 
beanspruchen können, ist auch hier sehr 
bedeutend vertreten: die Miniaturmalerei. 
Auch die Illustration, in der die Amerikaner, 
gerade weil die Aufträge und Verkäufe von 
Bildern oft fehlen, sich hervortun, ist durch 
viele und gute Erzeugnisse vertreten. 
Der amerikanischen Skulptur ist auf 
derAusstellung eine hervorragende Stellung 
angewiesen, denn nicht nur dass Amerika 
eine grosse Skulpturhalle einnimmt, das 
ganze Ausstellungsterrain ist bekanntlich 
mit reichem bildhauerischen Schmuck ver- 
sehen und ebenso die Hauptgebäude. Auch 
die Gebäude der einzelnen Staaten sind 
vielfach mit Werken ihrer einheimischen 
Künstler geschmückt und in der Kolonnade 
der Staaten sind diese durch allegorische 
Figuren von den besten amerikanischen 
Bildhauern, meist dem betreffenden Staate 
angehörig, versinnlicht. 
Die Bildhauerwerke im Freien können 
zum Teile minder gut beurteilt werden als 
die Modelle in den New-Yorker Winter- 
Weltausstellung zu St. Louis, Rückseite einer ausstellungen oder auch im St. Louiser 
HaaWüMEYG"1di"be?oäo"lSCÄTma"Y- New" Kunstpalast, wo verschiedene derselben 
plaziert wurden. Manche Neuerscheinung 
aus dem Westen kommt hinzu, die wir in New-York noch nicht zu sehen 
bekamen und die der Beachtung wert ist. So vor allem die ungemein 
kraftvollen und schön komponierten Gestalten 
von C. j. Mulligan aus Chicago, der für das 
Minengebäude einen Mineur und andere Figuren 
über dem Fries lieferte. Lorado Taft, dessen ich 
schon oft erwähnte, ist bekanntlich auch aus 
Chicago. Im übrigen stammen aber in der Bild- 
hauerei vorwiegend die bemerkenswertesten 
Arbeiten aus dem Osten. Ich habe daher viele 
der Weltausstellungsarbeiten in der Skulptur 
in dem Aufsatze über die Winterausstellungen 
  
Weltausstellung zu St. Louis, 
_ Broche, Louis C. Tiffany, 
in New-York schon erwahnt. New-York
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.