MAK

Volltext: Monatszeitschrift VII (1904 / Heft 12)

Weltausstellung zu St. Louis, Raimondo Pontecorvo. "Die Perle" 
 
BULGARIEN. Von europäischen Ländern nimmt noch Bulgarien einen 
speziellen Saal im Kunstpalast ein. In seinen besten Erzeugnissen zeigt es 
deutlich die österreichische Beeinflussung]. V. Mrkvitchka ist unbedingt der 
genialste der ausstellenden Maler. Die eindrucksvollen und sehr lebhaften, 
sowie vorzüglich gezeichneten Bilder: „Insurgenten" und „Allerheiligen" 
würden jeder Kunstabteilung zum Schmuck gereichen, ebenso auch die 
Gemälde von A. Mitoff. Die Skulptur vertreten 44 Arbeiten von Boris Schatz, 
die viel flottes Können verraten. 
JAPAN. Dieser fortschrittlichen Nation sind ursprünglich sechs Säle im 
Kunstpalast eingeräumt worden. Durch das Wegbleiben von Russland, 
welches die benachbarten Säle einnehmen sollte, sind aber noch mehrere 
Räume leer geblieben, und da Japan die Ausstellung in sehr reichem Masse 
beschickt hat, so Endet nach und nach in St. Louis eine friedliche Einnahme 
des russischen Terrains statt. Ausser den Räumen im Kunstpalast, in denen 
Kunst und Kunstgewerbe unter der Vertretung der Regierung ausgestellt 
wurden, sind übrigens auch noch sehr reichhaltige kunstgewerbliche Aus- 
stellungen im Manufaktur- und Industriepalast zu finden und sogar im 
Transportationsgebäude geben die Empfangsräurne der Dampfergesellschaft 
einen anschaulichen Beweis von Japans Innendekoration. Der japanische 
Garten, in dem das Regierungsgebäude - eine Nachahmung des Palastes
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.