MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 2)

 
Großes Tempeltor In Nikko (Yomeimon) 
dabei eine große und natürliche Rolle. Man braucht nur an die herrlichen 
alten Kryptomerien-Alleen zu denken, die wie in Nikko oft meilenlange 
Zufahrtstraßen begleiten; man braucht nur eine Abbildung des merkwürdigen 
Kiyomizutempels in Kioto zu betrachten, der so in das gebirgige Terrain 
hineingestellt ist, daß einzelne Teile freischwebend über grünen Schluchten 
errichtet werden mußten, um die Kühnheit und Meisterschaft der Japaner in 
der Anpassung an die Natur zu bewundern. Wenn auch das angewendete 
Bausystem für europäische Augen etwas Unentwickeltes und Zurück- 
gebliebenes an sich trägt, so eignet es sich doch gerade durch seine Ein- 
seitigkeiten wieder vorzüglich zu dieser unvergleichlichen Einfügung in die 
landschaftliche Umgebung. Wie dort das Menschenwerk mit den Schöpfungen 
der Natur zusammenwächst und zwar nicht bloß als Ruine, sondern gerade 
im vollen Glanze seiner bewußten und sicheren Durchführung, das ist ein 
Vorzug japanischer Baukunst, von dem Europa, gerade das heutige, noch 
manche gute Lehre empfangen kann; vergangene Epochen, wie das 
XVIII. Jahrhundert haben diese Grundsätze zu beherzigen verstanden, diese 
Lehren gut gekannt, bis sie wieder vergessen wurden. 
Wenden wir uns nun zu den einzelnen Elementen des baulichen 
Apparates, mit dem diese Wirkungen erzielt wurden, so tritt uns wieder das 
konservative Festhalten der Japaner an uralten Motiven entgegen - ander- 
seits aber auch die außerordentliche handwerkliche Geschicklichkeit, mit der 
die Techniken der Steinbearbeitung, der I-Iolzskulptur, der Metallüberzüge, 
desGusses und der Lackbereitung sowie der Polychromierung beherrscht sind.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.