MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 1)

und Tiermotive in großer Menge teils 
als selbständige Zierformen, teils für 
dekorative Zwecke verwertet vor? 
Hat nicht endlich die häufig in den 
Dienst der Architektur gestellte, also 
zu sekundärer Rolle verurteilte plasti- 
sche Kunst wieder Neubelebung, 
Selbständigkeit und Annäherung an 
die Antike nur dadurch erfahren, daß 
man das vernachlässigte Studium des 
Nackten wieder aufnahm und dem- 
selben eine intensive Pflege angedei- 
hen ließ? 
Nur durch die Natur, die schon _, 
so oft als Lehrmeisterin gedient und i 
als solche nie versagt hat, nur durch 
neuerliche Verwertung ihres uner- 
schöpflichen Reichtums an tektoni- 
schen Gebilden und ornamentalen 
Motiven können wir wieder zu neuen 
Ausdrucksformen der Ideen der Zeit, a 
zu einer neuen Kunstübung gelangen! 
Speziell in der Heimat hat es lange Chinesengruppe, Meißen, um 1760 (Sammlung des 
gedauert, bis dieser Gedanke Boden Heim D!"Imnarmslaedimßemn) 
gefaßt und die Reformbedürftigkeit des Zeichenunterrichtes überhaupt als 
unaufschiebbar erkannt worden ist; während man anderwärts schon längst 
fühlte, daß die Kopiermethoden ein schwerer Irrtum seien, daß dieselben 
wohl in Äußerlichkeiten ihren Zweck zu erfüllen, ein Eindringen in das innere 
Wesen, in den Geist des historischen Kunstvermächtnisses aber nur in 
Ausnahmsfällen herbeizuführen vermochten, bedurfte es in Österreich erst 
eines Anstoßes von Außen -- der durch das Österreichische Museum zu 
Beginn des Jahres 189g veranstalteten Vorführung von prämiierten Arbeiten 
der englischen Kunstgewerbeschulenl - um die Reformidee überhaupt in 
Fluß zu bringen und die Fachkreise für eine solche zu interessieren. 
Die erwähnte Kulturwelle aus dem britischen Inselreiche hat die Rück- 
ständigkeit des heimischen Zeichenunterrichtes in der augenfälligsten Weise 
dargetan und kann somit als die unmittelbare Veranlassung zur Umbildung 
der methodischen Prinzipien desselben angesehen werden; erst seit dem 
erwähnten Zeitpunkte finden sich die Anfänge einer Bewegung, die heute 
schon zu ganz ansehnlicher Bedeutung angewachsen ist und deren Ende 
noch gar nicht abgesehen werden kann. 
Die erste Schulkategorie, an welcher eine weitgehende Reform des 
Zeichen- und Modellierunterrichtes auf Basis der geänderten Anschauungen 
" Siehe Kunst und Kunsthandwerk, phrgang 1899. Seite 58. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.