MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 1)

3a 
Überfangvase von F. Oppitz (Fachkurse 
Salzburg) 
auf dem eingeschlagenen Wege schon im 
frühen Lebensalter der Schüler ganz über- 
raschende Erfolge erzielt werden können. 
In der Ausstellung fanden durch die 
Instruktoren der Fachkurse Führungen für 
die Mitglieder der Gewerbeschulkom- 
mission in Wien, für Direktoren und Lehr- 
personen von gewerblichen Lehranstalten, 
von Mittelschulen, von Lehrer- und Lehre- 
rinnenbildungsanstalten, von Bürger- 
schulen und anderen Schulkategorien statt; 
nach Besichtigung der Ausstellung durch 
die von der Unterrichtsverwaltung ein- 
berufenen Direktoren der gewerblichen 
Bildungsstätten wurde eine gemeinsame 
Beratung abgehalten (vertreten waren 
48 Schulen), bei welcher sich sämtliche 
Teilnehmer einstimmig für die Zweck- 
mäßigkeit und Durchführbarkeit der neuen 
Methoden, für die Ausgabe großzügiger 
Vorschriften über deren prinzipielle Grund- 
lagen u. a. aussprachen und hierbei auch 
die mit dem Pinselzeichnen erzielten, sehr 
günstigen Resultate besonders betonten. 
Zum Schlüsse sei noch hervorgehoben, 
daß sich die Unterrichtsverwaltung nicht 
nur durch regelmäßige Inspektionen der 
Kurse und durch periodische, bestimmte 
Gebiete des Zeichenunterrichtes um- 
fassende Spezialausstellungen, sondern 
auch durch alljährlich veranstaltete Klau- 
sur-Arbeiten von den erzielten Ergebnissen 
des Zeichenunterrichtes überzeugt, bei 
welch letzteren die auszuarbeitenden The- 
mata f) den betreffenden Anstalten in der 
gleichen Weise, wie bei den schriftlichen 
Maturitätsprüfungen übermittelt und die 
Schüler der Kurse bei der Durchführung 
strenge überwacht werden. Die Beur- 
"' Z. B. für Holzbearbeitungsschulen: Abteilung für 
Tischlerei. x. Tag: Anfertigung von Skizzen für die Bestand- 
teile eines einfachen Schreibzimmers (Buffet, Schreibtisch, 
Sessel) in perspektivischer Darstellung oder in onhogonaler 
Projektion in einem Zehntel der natürlichen Größe. 2. Tag: Anfertigung der Werkzeichnung für ein oder 
das andere Objekt.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.