MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 4)

eine Dose der Wiener Porzellanfabrik, 
die heute im Besitze des Herrn Dr. Fig- 
dor sich befindet, mit sechs Gruppen 
spielender Putten und Girlanden von 
reizender Wirkung in den Farben de- 
koriert und mit einer Signatur ver- 
sehen ist: „Pinxerat Wenceslaus 
Chudy. A0. 1758." Er war jedenfalls 
einer der hervorragendsten Porzellan- 
maler, sei es, daß er in der Wiener 
Fabrik angestellt war, sei es, daß er 
als sogenannter Über- oder Haus- 
maler diese Kunst ausgeübt hat. 
In der zweiten Hälfte des XVIII.]ahr- 
hunderts ist es in Österreich ein 
Künstler, der durch künstlerische 
Auffassung und malerische Qualitäten 
alle zeitgenössischen Miniaturmaler 
hoch überragt und der durch die 
 
_ _ Emwnßgi" Maße _ Ausstellung, die den Vergleich seiner 
Signiert: Ern. Peter x84: (Erzherzog Rainer und w k . d _, l, h 
Emmmgin Ma„_.,) er e mit an eren erst errnog 1c t 
hat, in seinem Werte erkannt und ge- 
würdigt worden ist: Heinrich Friedrich Füger. Er ist in Heilbronn geboren 
und schon in seinem elften Lebensjahre zeigte sich sein Talent für die 
Miniaturmalerei. Über Fügers Leben ist eine Reihe von Arbeiten erschienen, 
auf die wir hiemit verweisen. Es sind dies vor allem die Arbeit Ferdinand 
Labans im „Jahrbuche der königlich preußischen Kunstsammlungen, 
XXVI. Band", sowie die bei Laban zitierten 
Werke. Als Füger die große Malerei, vor allem 
die der Franzosen kennen lernt, verzweifelt 
er an seinem Talente, er will in Halle die 
Jura studieren, setzt aber seine künstlerischen 
Studien während der Universitätsstudien fort, 
malt Miniaturen und wird dann durch Oeser 
in Leipzig der großen Kunst zugeführt. Die 
Notwendigkeit aber, sich den Lebensunterhalt 
zu schaffen, läßt ihn der Miniaturmalerei nicht 
untreu werden, er verfertigt einige vorzügliche 
Porträte, beschickt die Dresdener Ausstellung 
und lernt in Dresden den Vertreter Englands 
Sir Robert Murray Keith kennen, der ihn wohl 
aller Wahrscheinlichkeit nach mit den Werken 
der damals bedeutendsten englischen Miniatur- 
 
, _ Graf Franz Ernst Harrach 
malen vor allem Cosway, Sowie mit den Sign;Daffinger(GrafjohannzuX-larrach)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.