MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 4)

"AUZ 
Biedermeierzeit (aus dem Besitze der Herren Dr. Figdor, Dr. Heymann, der 
Freifrau Almerie von Levetzow), die uns gemütliche Wohnräume zeigen, in 
denen nicht mehr das Prinzip der Symmetrie des Empirestiles herrscht, 
sondern schon die Benutzbarkeit der einzelnen Möbel, die Wohnlichkeit das 
Hauptmoment bei der Einrichtung gebildet hat. 
In einem solchen gemütlichen Biedermeierzimmer geht auch die Ernen- 
nung des Prinzen Franz Josef Karl zum Herzog von Reichstadt vor sich. 
Während rückwärts in der Ecke der Familienrat tagt, spielt vorne der 
kleine Prinz an einem Tische. Es ist ein Bild von I-Iöchle, dessen Porträt 
von Kriehuber im Jahre 1817 gemalt und von Dr. I-Ieymann zur Ver- 
fügung gestellt wurde. 
VEREIN ZUR HEBUNG DER SPITZENINDU- 
STRIE IN OSTERREICHAP 
N Anwesenheit Ihrer k. u. k. Hoheit der durch- 
lauchtigsten Frau Erzherzogin Maria Theresia 
fand am 30. v. M. nachmittags 4 Uhr im Vor- 
lesesaale des k. k. Österreichischen Museums 
die diesjährige Generalversammlung des Ver- 
eines zur Hebung der Spitzenindustrie in 
Österreich statt. Die Frau Erzherzogin war in 
Begleitung des Obersthofmeisters Grafen 
Nostitz und der Hofdame Baronin Malliard 
erschienen. Außerdem waren anwesend: die 
Präsidentin des Vereines Erbprinzessin 
Schwarzenberg, Gräfin Marie Sylva-Tarouca, Gräfin Margarete Lancko- 
ronska-Brzezie, Helene Freiin von Beck, Gräfin Elisabeth Kinsky, Charlotte 
Freiin von Königswarter, Frau Oberbaurat Baumann, Fräulein Vilma von 
Bolfras, Emilie Freiin von Buschman, Mathilde von Czjiek, Frau Jenny 
Eißler, Frau Henriette Feilchenfeld, Frau_Friederike Gutmann von Gelse, Frau 
SektionschefI-Iasenöhrl, Gräfin Marie Hoyos, Frau Ellavon Lang, Frau Josefine 
Lieben, Gräfin Henriette Lützow, Frau Karoline Maresch-Arthaber, Frau 
Matsch, Frau Mayer von Gunthof, Prinzessin Klementine Metternich-Winne- 
burg, Frau Angela Miller von Aichholz, die Sekretärin des Vereines Frau 
Hilde Mühlbacher, FML. von Tomiöic, Direktor Dr. Weihrich, Ministerialrat 
Dr. Adolf Müller vom Unterrichtsministerium, Vizepräsident der Handels- 
kammer Kitschelt, Direktor Hofrat Artur von Scala,Vizedirektor Regierungsrat 
Dr. Leisching, die Kustoden Regierungsrat Ritter und Dr. Dreger, Kustos- 
Adjunkt Dr. Schestag, und andere. 
Die Präsidentin des Vereines Erbprinzessin zu Schwarzenberg begrüßte 
die Erschienenen und gab sodann einen kurzen Überblick über die Erfolge 
des Vereines im vergangenen Jahre, dem ersten seines Bestandes. Als die 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.