MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 3)

aus seinen jüngeren Jah- 
ren; Karl Schweninger, 
„Der Ackersmann", ein 
stimmungsvolles Bild- 
chen, Widmung des 
Sohnes des Künstlers 
Karl Schweninger, 
Leopold Vöscher, „Ge- 
birgslandschaft"; Hans 
Canon,Bildnis des Kustos 
der kaiserlichen Galerie 
Regierungsrates von 
Wartenegg, eine Wid- 
mung des Porträtierten; 
endlich Eugen Jettel, 
„I-Iohlweg im Winter", 
gewidmet von dem ver- 
blichenen Oberstkäm- 
merer Grafen Traun, und 
Olga Wiesinger-Florians 
farbenkräftige „Buchen- 
allee im Spätherbst". 
Bei der KUPFER- 
STICH SAMMLUNG 
DER I-IOFBIBLIOTHEK 
betrug der Zuwachs des 
Jahres x9o4 2419 Blätter 
(Kunstdrucke, Photogra- 
phien, Reproduktionen) 
beziehungsweise Bände, 
Mappen oder Konvolute. 
Davon wurden 89g durch 
Kauf gewonnen, x65 als 
Pßichtexemplare und 1355 
als Geschenke entgegen- 
genommen. Für die Auswahl der Ankäufe blieben in diesem Jahre dieselben Gesichtspunkte 
maßgebend, unter denen die Vermehrung der Sammlung in den vorhergehenden Jahren 
erfolgt war. Es wurde in erster Linie darauf Bedacht genommen, die Bestände an Werken 
österreichischer Künstler zur möglichsten Vollständigkeit zu bringen. Es gelang sowohl 
zahlreiche Lücken, die sich noch in den Oeuvres von Kriehuber, Pettenkofen, Ed. Kaiser 
und anderer hervorragender Meister der älteren österreichischen Schule fanden, auszufüllen, 
als auch der Sammlung von Kunstblättern neuerer Künstler wie Orlik, Pontini, Schuster, 
Bechler, Wörnle, Unger, Roux, Simony, Faragö, A. Kolb, Matejko, Axentowicz, Czajkowski, 
Lopienski, Malczewski, Mehoffer, Stanislawski, Wyspiarlski, Wyczdlkowski und anderen 
mehr manches bedeutende Blatt hinzuzufügen. Besondere Erwähnung verdient die 
Bereicherung, die die Sammlung durch Übernahme einer kostbaren Serie von Probe- 
drucken hervorragender Stichwerke (von Post, Jettel, Halm, Sonnenleiter, Hecht, Unger, 
Klaus und anderen) aus dem Besitze der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst in Wien 
erfuhr. 
In gleicher Weise wurde an dem Ausbau der anderen Schulen weitergearbeitet. Was 
die deutsche Schule anlangt, wurden die schon bestehenden Sammlungen graphischer 
Werke von Klinger, Volkmann, Hollenberg, lVIenzel, Stauffer-Bem, Gleichen-Rußwurm, 
Joh. Christ. Ziegler, Selbstporträt (l-lofrnuseum in Wien)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.