MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 3)

 
 
 
  
  
  
 
 
 
KJLGSTERREICFLSTAATSBAHNEII. - _ 
In -LVXVSZEGEM.ANSCHLVSSVERKlEHR-wen-mamüixwlläiällßli- 
Kürzeste Zugsverbindungen. 
Gültig vom 1. Oktober 1904. 
Wien-Pontafel-Venedig-Rom,Mailand-Genua. 
 
  
  
 
  
 
 
. am yn, Wien Weslb u-BIJA '1so _ 
14a . _ Wien Sndb ._ . 94; 
421 1 1a an Villnch. .311 s g 12 1a 
so} aoo _ Pnuiafel 1 g 10 
11g 21a , Venedig 
Tß" "T51 
ums u 
ums u 
__1 m 1'117 . 
' Schlafvngnn mm... 
Fuhrtdnuar: Wien-Venedig 11 5m. 
LUXUSZUG WIEN-NlZZA-CANNES. 
Verkehr! 1h 15. November (liglich. 
Anschluss in Wien s. ß. von sz. Petersburg und 
Wnrnhnu m 19. Nov. jadau Dienniag um Samstlg, 
um Warschau u. sz. Peieraburg ab 20. Nov. jeder: 
Donnerstag und Sonntag. 
 
 
 
  
  
  
  
  
 
 
 
  
 
  
  
 
  
  
  
  
  
  
.ßl1A"45 
 
 
CCOCCCGGCOCGOO I 
w": _ Wanchlllnn. .. 131 
1 os m Wien Nordbahnhof. m) 9 1,0 
u m ab Wien Südhnhnhaf . am s zu 
so: unNizza... .31, 1200 
34a „Canues .. ä um 
Schlafwagen 1. u. z. m. zw. sa. Palersbuxg-Warschau 
und WuschAn-Wieu 11.111141. x.x1. zw. Wien s. ß.- 
Clnnol; Sjzeilevugen zw. Wim s. E-Cmues. 
Fmna. w n-hannel am .52. Pilßfnbwülnnes 10V, se.. 
Cannes-Wien 29159., muss-St. Poisrsburg 10-1, sx. 
 
WIEN-PRAG. 
810 350 10g xbWiun K.F.J.B.au 120 734i 72.": 
230 QQ 700 lnPrngK.F.J.B.!b 7251359341 
Flhrldauar Wien-Prag: au. se. 
WIEN-EGER-CASSEL-(KÖLNyAACl-IEN. 
810 l0,1_5 abWiQnKJÄ-LB an 715 QEQ 
1 88 
 
 
 
saß nnEgnr .. ab 95g n 2a 
2112 102 ,Cassel. „ HE ZK 
905 . , linln. ., B1_4 
I0 38 . , Aachen . , . 6 5_? 
Stadtbureau 
der k. k. Untorrolohlnehon Stnntnbnhnen 
m Wien, 1., Wllüschgllss: 15. 
Doruelbsz Plhrknrtcnnuspbe, Erteilung von Auskünften, Vmnur von 
F länen im Tuchgnforunte. Letztere sind auch in allen TAL-Trat 
und eitungßverschlussen erhmlich. Die Nnchtzeilen von Gglnbends 
bh g früh lind durch Untentteichen der Minutenzißern bezeichnet. 
 
  
  
  
  

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.