MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 5 und 6)

 
Häkelspitze, Entwurf von Franziska Hofrnanninger 
rates entbehrenden provinziellen Exposituren dokumentiert sich ein funda- 
mentales Prinzip der zur Hebung der heimischen Spitzenhausindustrie ein- 
geleiteten Aktion, nämlich die nachdrücklich verfolgte Tendenz, den der- 
zeitigen Kreis der in der Spitzennäh- und Spitzenklöppeltechnik tätigen 
hausindustriellen Produktionsgebiete, bis auf weiteres wenigstens, nicht zu 
vergrößern, um einerseits die rund 40.000 Arbeiterinnen, die im Egerlande, 
im Erzgebirge, im Böhmerwald, in Ostböhmen, Schlesien, Galizien, Krain, 
dem Küstenlande und Tirol in der Spitzennäherei und -klöppelei mehr oder 
minder traditionellen Erwerb suchen und eine Jahresproduktion von rund vier 
Millionen Kronen repräsentieren, vor neuer inländischer Konkurrenz, anderer- 
seits Gegenden, die sich, verlockt durch eine zeitweilige günstige Lage des 
Spitzenmarktes, um Einführung dieser nur in langjähriger Übung zur Lukra- 
tivität zu bringenden Techniken bewerben, vor den Enttäuschungen einer 
langen, unrentablen Lehrzeit und eines Umschwunges der Marktlage zu 
schützen. 
Derartigen Gegenden nun soll durch die Erwerbsschule des Zentral- 
spitzenkurses nach Tunlichkeit eine rasch zu erschließende, allerdings auch 
minder stabile Erwerbsquelle in den spitzenhausindustriellen Modetechniken 
geboten werden, deren einzelne Zweige je nach der augenblicklichen Richtung 
der Mode das im speziellen variierende, im generellen aber stets ergiebige 
Arbeitsfeld von Tausenden hausindustriell tätiger Frauen in den östlichen 
Departements Frankreichs darstellen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.