MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 9)

40a 
über von New-York, wo 
er lebt und schafft. Er 
läßt sich mit Vorliebe der 
Maler der Pallisaden 
nennen. Perrine hat sich 
vom Maurer zum Maler 
von Bedeutung empor- 
gearbeitet und hat heute 
das 30. Jahr noch wenig 
überschritten. 
Noch sei der Aus- 
stellung der „Ten Ameri- 
can Artists", der zehn 
amerikanischen Impres- 
sionisten, die wie alljähr- 
lich eine eigene Ausstel- 
lung veranstalteten, ge- 
dacht. Sie sind heute 
zusammengeschrumpft 
auf acht, haben aber den 
Namen beibehalten unter 
dem sie „sezessionier- 
ten". Frank W. Benson, 
Joseph de Camp, T. W. 
Dewing, Childe Hassam, 
Willard L. Metchalf, Ro- 
bert Reid, Edmund C. 
Tarbell, J. Alden Weir 
sind die Mitglieder. Ihre 
Ausstellung war diesjahr 
eine recht erfreuliche. In ihnen ist derjenige Teil der amerikanischen Impres- 
sionisten verkörpert, denen diese Ausdrucksweise ihrer Kunst wirklich 
kongenial ist und die ihr treu geblieben sind, als der Impressionismus hier 
aufhörte, Mode zu sein. 
Die Miniaturmaler hielten auch wieder eine Spezialausstellung ihrer 
Gesellschaft ab und brachten gute Erzeugnisse ihrer Kunst, die hier sehr in 
Ansehen steht und jetzt von dem Miniaturporträt zum Miniaturbilde sich 
entwickelt. Es werden immer mehr Arbeiten gezeigt, die nicht nur Konterfeis, 
sondern richtige kleine Gemälde sind, in denen Landschaft, Umgebung und 
Kostüme eine so wichtige Rolle wie die Ähnlichkeit spielen, ja diese oft gar 
nicht in Betracht kommt, da die Bilder als Studien angeführt werden. In 
Knoedlers Kunstsalon, wo diese Ausstellung stattfand, waren auch ver- 
schiedene Gemälde von George Elmar Browne ausgestellt, einem jungen 
Amerikaner, dessen sehr stimmungsvolle und dabei mit großer Verve gemalte 
Mac Donald, Wandbrunnen aus der Rockwood Poltery Co. in Cincinnati
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.