MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 10)

Dies gilt besonders in seiner 
Heimat, die ihm in der Zeit 
seines Siechtums eine Zu- 
flucht war, ihn aber in der 
Zeit seiner Vollkraft ver- 
mißte. Das Beste, was er 
geschaffen, ist inFrankreich 
zerstreut und für Österreich 
vorläufig unzugänglich. 
Ribarz hat auch in sei- 
ner Heimat vorwiegend bei 
Künstlern Anerkennung ge- 
funden, hat jene Ehren 
empfangen, die Künstler 
und offizielle Kunstförde- 
rung vergeben. Medaillen, 
Vertrauensstellungen bei 
Ausstellungen, die Auf- 
nahme inStaatsgalerien, die 
Entsendung in den Kunstrat 
seinesVaterlandes. Sowohl- 
tuend solche Würdigung 
dem Künstler bleibt, im 
Grunde des Herzens lebt 
stets auch der Wunsch, auf 
523 
 
Rudolf Ribarz, Quitten aus Luxemburg, x886 
weitere Kreise seiner Zeitgenossen lebhaft zu wirken. Möchte dem Heim- 
gegangenen beschieden sein, was dem Lebenden nicht vergönnt war! 
MODERNE ENGLISCHE MÖBEL UND METALL- 
ARBEITEN SC- VON P. G. KONODY-LONDON 5-0 
LLE Mannigfaltigkeit der Einflüsse, welche sich 
zu Anfang der zweiten Hälfte des XIXJahrhun- 
derts in der englischen Kunst geltend gemacht 
haben, war nicht im stande, den Möbeln den 
Stempel der Banalität des früh-viktorianischen 
Zeitalters zu nehmen und Ästhetiker, wie Ruskin 
und andere hervorragende Kritiker und Kunst- 
theoretiker, mußten sich in die auf diesem Ge- 
biete herrschende Geschmacklosigkeit fügen. 
Ein ähnlicher Strom unkünstlerischer Formen- 
Endung scheint über ganz Europa gezogen zu sein. Der Krimkrieg sowohl 
als auch der deutsch-französische Krieg störte den natürlichen Gang der 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.