MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 10)

allegorische weibliche Figuren (Mr. 
Soil in Tournai). Ferner sah man 
das Fragment eines in derSavonne- 
rie bei Paris geknüpften Teppichs, 
welches den jugendlichen Kopf 
des Kaisers trägt (W. Ginzkey). 
Auch auf den oblongen Mes- 
singdosen mit gepreßten Darstel- 
lungen, die inI-Iolland undDeutsch- 
land während des XVIII. Jahr- 
hunderts zur Aufbewahrung von 
Rauchtabak hergestellt wurden, 
finden wir des Kaisers Porträt 
neben denen berühmter Zeitge- 
nossen und Zeitereignisse. Außer- 
ordentlich mannigfaltig sind auch 
die Materialien, in denen man 
Josephs II. Bild in Österreich nach- 
schuf. Es dominiert natürlich der 
Kupferstich und eine stattliche An- 
zahl von solchen war ausgestellt, 
sowohl von reinen Porträtstichen 
Josephs und der mit ihm in Verbin- 
dungstehendenPersonenalsRepro- 
duktionen von Begebenheiten aus 
des Kaisers Leben und Regierung. 
An der Spitze standen die jugendbilder, die Stiche von Götz, Ridinger 
und Meytens; auf letzterem sitzt der Knabe in ungarischer Tracht zu Pferd, 
ein anderes zeigt ihn mit den Schwestern}: Hierauf folgte die Reihe der 
übrigen Bilder, unter seinem Inkognitonamen als Graf Falkenstein etc. 
Interessant war ein späterer Stahlstich, ein ovales Brustbild im Profil, 
umrahmt vom Akanthuswerk, Sternen und Lorbeerkranz, offenbar nach 
einer Golddose mit des Kaisers Porträt angefertigt, dann eine Bleistift- 
zeichnung von Lampi, wohl eine Studie zu dem Bilde. In Wien bei Eder 
erschien ein Punktierstich von S. John nach der herrlichen Fügerschen 
Miniatur bei Frau Mayer. Derselbe Stich war noch ein zweitesmal aus- 
gestellt, altkoloriert und montiert in einem goldenen Louis XVI-Holz- 
rahrnen mit Waffen, einer Vase und den Emblemen von Kunst und Wissen- 
schaft (W. Neumann in Tiefenbach). 
Eine Grisaillemalerei, bezeichnet „Anton Bencini ad vivum pinxit 1770" 
(Portheim) zeigt den Kaiser mit dem Großkreuz des Maria Theresien-Ordens. 
Interessant ist auch ein Ölbild aus Schloß Raudnitz, eine Abendgesellschaft, 
 
Die National Competition 19m5, Mary Barber, Newcastle- 
on-Tyne, Halskette aus Silber und Gold 
' Auf einem Schabblatt von Pfeflel und Matthiii überreicht ein Mohr, der so häufige Begleiter von 
Fürstenporträten aus der ersten Hälfte des XVIII. Jahrhunderts, dem jungen Erzherzog die Reichskleinodien.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.