MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 1)

   
Teufelslaxve für ein Volksschauspiel, Holzschnitzerei, Wetzsteinkumpfe, Holz, geschnitzt 
Salzburg (Kat. 187) und bemalt, Südtirol (Kalt. 748) 
Bemalung seines Hausrats von Zeit zu Zeit, wenn Truhe, Bett oder 
Schrank von Schmutz oder Staub allzu unsauber geworden sind, aufzu- 
frischen oder meistens gänzlich erneuern zu lassen. Das besorgten ihm in 
den Alpenländern vor Zeiten herumziehende „Tiroler", auf der Stör, welche 
damit ihre bestimmte lokale und zeitliche Formen- und Farbensprache weit- 
hin in den Landen verschleppten. Wer weiß, ob diese „Tiroler", die weit 
herumkamen, nicht auch den Slowenen Untersteiers oder Krains ihren 
Hausrat verschönten, ob sie nicht nordwärts der Donau ihre ehrsame und 
gern gesehene Kunst ausübten? Ähnlich ist es mit den Kunsttöpfereien 
gegangen, wo ebenfalls fremde Gesellen hier und dort vorübergehend oder 
dauernd Beschäftigung fanden, um ihren Stil, ihre Kunst dann in diejenige 
der neuen Heimat zu mischen und so die nationalen Formenkreise durch- 
einander zu bringen. Für die Töpferei sind solche Fälle zahlreich genug 
Bauchranzen aus Leder, mit Pfaukielsückerei und Zinnielen verziert. Tirol (Kai. 92x a) 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.