MAK

Full text: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 1)

 
Leinenhemd, mit Wolle gestickt, aus iagrovic, Dalmatien (Kat. XV, 9x) 
luftiger („Alter Hof") und läßt auch Tontiefen zu wie in einem dunklen Kirchenraum, aus dem 
ein System bunter Glasfenster herausglüht. Natürlich steht doch noch alles im Versuchs- 
stadium. Pflügl ist in solchen Sachen sicherer, wie sein großes Temperastück „Interieur der 
]ohanneskirche in München" zeigt. Breit, nachdrücklich, ausgiebig, dabei etwas zu wenig 
Luftperspektive; wie anfangs bei Gotthard Kuehl. Unter den jüngeren Genreleuten sind 
Schattenstein (Exzentriktänzerin in Schwarz und Weiß), Jungwirth, Larwin, Schiff und 
Gsur sehr anzuerkennen. Gsur ist auf dem richtigsten Wege; ihm steht die Lichtwirkung 
auch bei Typenbildern voran, also das moderne malerische Moment. Schade, daß gerade 
Larwin und jungwirth, die den heimatlichen Typen so resolut an den Leib rücken, nach 
dieser Seite hin so wenig Instinkt haben. Und aneignen kann man sich das nicht. Man hat 
es oder man hat es nicht. Viel gelacht wird über Schönpflugs ärztliche Karikaturen (far- 
bige Zeichnungen), si_e sind auch köstlich. Das Porträt ist diesmal weniger reich. (Bunzl, 
"fx VWIYU:M_{{IQQ f u-f 
k) 
Hemd, Leinen, mit Seide gestickt. XVIII. jahrhunden, aus Kuklica, Dalmatien (Kai. XV, x02) 
 
9
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.