MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 1)

uaauu runuaxua vuu rAauA 
Hals, Herr und Dame, 
schwarz gekleidet mit Hals- 
krause, pompös, repräsen- 
tativ gemalt, und ein frischer 
Junge auf einemLandschafts- 
hintergrund in Hottermomen- 
taner Manier erfaßt und hin- 
gewischt. 
Zu nennen wäre noch- 
ein Jagdbild von Potter, 
eine graugrüne Landschaft 
von Hobbema, eine Bettler- 
familie von Murillo, eine van 
Dycksche Dame mit einer 
Rose in der Hand, ein 
Wassersturz von Ruysdael, 
zwei ornamentale Heilige 
von Quentin Massys. 
Bunt wechselnd waren 
die Dezemberausstellungen 
der Berliner Salons. Wie 
alljährlich veranstalteten die 
Künstlerinnen in den Räu- 
men der alten Musikhoch- 
schule ihre Weihnachts- 
revue. Das Niveau dieser 
dekorativen Frauenarbeit 
ist in den letzten Jahren 
ein sehr respektables ge- 
worden. Vortreffliche stabile 
und bequeme Sitzmöbel 
bringt Marie Kirschner. In 
Anlehnung an diewuchtigen 
KastenundPfostenkonstruk- 
tionen des amerikanischen 
„Missionsstil" sind sie ent- 
standen, nur noch komfortmäßiger ausgebildet. So lassen sich zum Beispiel die an sich 
schon breiten Armlehnplatten der mächtigen Lehnstühle durch ein Scharnier zu doppelter 
Breite umklappen, so daB sich links und rechts vom Sitzenden ausgiebiger Tischraurn 
herstellt, und außerdem öffnet sich bei diesem Aulklappmechanismus noch an der einen 
Seite an den aus breiten Stäben gebildeten Seitenpfosten ein schmales Fach für Zeitungen 
und Hefte, und schließlich kann man aus dem Unterbau noch ähnlich wie bei Korb- 
fauteuils einen Komplettierungsteil herausziehen, der den Stuhl in eine Chaiselongue 
verwandelt. 
Gute Metallarbeiten, besonders Palmenkübel und Beleuchtungskörper entwarf 
Fräulein Schlieder. Ihre Spezialität ist die Verwendung besonderer Muschelschalen fur die 
Abblendung der Glühlichtbirnen. Mit Sammlerglück hat sie viele aparte Exemplare 
zusammengebracht. Und phantastischeWirkung, an Tiffany-Transparenz erinnernd, ergeben 
diese mattkorallenen, blauvioletten, teegriin schimmernden Lichtschalen. Beachtenswert 
sind auch die zeichnerischen und malerischen Arbeiten der Schülerinnenklasse dieses 
Künstlerinnenvereins, vorzüglich die Kurse Hans Baluscheks und Martin Brandenburgs. 
Huzulen vor der Bauemhütte mit Produkten und Geräten des Hausileißes. 
Nach einer Photographie von Direktor W. I-larnann
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.