MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 2)

39 
Tir von Niki de Saint Phalle, Zielscheibe aus echten Blumen von Jasper Johns, 
Robert Rauschenberg malt, während Jean Tinguely durch den Vorhang auf die Bühne 
schaut, 1961 
! 
p 
Event fälschlicherweise als eines der ersten europäischen 
Happenings bezeichnet wurde, kann man doch mit Recht 
behaupten, daß es den Unterschied zwischen Vorführung, Per 
formance und Skulptur verwischte. In den folgenden Jahren 
konnte Tinguely dank seiner wachsenden Ressourcen Werke 
schaffen wie Hommage ä New York (präsentiert am 17. März 
1960 im New Yorker Museum of Modern Art) und Bude pour 
une fin du monde (präsentiert am 22.September 1961 im Lou 
isiana Museum in Humlebaek in Dänemark): Maschinen mit 
komplexen pyrotechnischen, seibstzerstörerischen Eigen 
schaften, die die Ausmaße von Environments annahmen. Die 
bestürzenden Auswirkungen dieser mechanischen Skulptu 
ren trafen sich mit den Untersuchungen vieler der bereits 
genannten Künstler und belegen einen fortgesetzten Trend zu 
Gewalt und Selbstzerstörung. 
Am 20. Juni 1961 nahmen Tinguely, Rauschenberg, Johns und 
Niki de Saint Phalle an einer Performance mit dem Titel Homage 
to David Tudor im Pariser Theätre de l’Ambassade des Etats- 
Unis in Paris teil. Während der berühmte Pianist David Tudor 
Musik von Gage spielte, führten die vier Künstler gleichzeitig 
Aktionen von vorher bestimmter zeitlicher Dauer durch. Tin 
guely setzte eine mechanische Skulptur mit Federn in Betrieb, 
die sich selbst zerstörte; Rauschenberg malte auf der Bühne 
First Time Painting, wobei die Leinwand mit dem Rücken zum 
Publikum stand, das daher die Vorderseite nie zu Gesicht 
bekam; Johns war mit einem aus Blumen gemachten Ziel 
scheibenbild vetreten; und Saint Phalle schuf eines ihrer 
berühmt-berüchtigten Schießbilder, die sie tirs nannte. 
In einem Brief an Pontus Hülfen schreibt Saint Phalle, daß sie 
Anfang der sechziger Jahre begann, ihre innere Aggressivität 
in ihren Arbeiten zu sublimieren, die zunehmend gewalttäti 
ger wurden. Sie schuf 1960 ihre ersten Assemblagen, bei denen 
echte Pistolen mit im Spiel waren, und sie stellte 1961 eine 
Entre-acte von Jasper Johns, Robert Rauschenberg malt auf der 
Bühne, ein Scharfschütze zielt auf Niki de Saint Phalles tir, 1961
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.