MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 2)

lZU 
mäßig noch große Import kirchlicher Kunstgegenstände und die wenig be- 
friedigende Art der Ausführung, namentlich aber die schablonenhafte und 
konventionelle Durchbildung derartiger Erzeugnisse ließen einen Vorstoß in 
der bezeichneten Richtung als nicht aussichtslos erscheinen. 
Eine bemerkenswerte Erprobung wurde ferner im Fachkurse Öizek 
unternommen; bei derselben war die Frage zu lösen, ob und inwieweit die 
in den „Weisungen für den kunstgewerblichen Zeichen- und Modellierunter- 
richt" niedergelegten grundsätzlichen Bestimmungen für das baugewerbliche
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.