MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 11)

 
Der innere Burgplatz nach Sal. Kleiner 
späterer Stich bei Kleiner uns zeigen (Abbildung auf Seite 6 I4). Dieser Wider- 
spruch ist auch dann nicht gelöst, wenn man die 4 trotz verschiedener 
Abweichungen - offenbare Kopie des Wiener Modelles (oder vielmehr 
des Stiches danach), die Berliner Hofbibliothek, betrachtet; denn diese zeigt, 
trotzdem sie völlig ausgeführt ist, überhaupt keine Kuppel und der Wiener 
Bau, obgleich er unfertig ist, wenigstens eine. 
Trotzdem uns nun im Besitze des kaiserlichen Hauses eine ganze Reihe 
älterer Entwürfe - auch aus der Zeit Karls VI. und der Frühzeit Maria 
Theresias erhalten, wenn auch bisher wenig gewürdigt, sind, so findet sich 
darunter doch gar keine aus jenen Zeiten stammende Gesamtansicht der 
Fassade gegen den Michaelerplatz, die mit den wirklichen alten Resten in 
Zusammenhang zu bringen wäre. 
Ich glaube aber, daß es dennoch das beste, wenn nicht das einzige, 
Mittel, zu einiger Klarheit in dieser Frage zu gelangen, sein wird, daß man 
die verschiedenen uns heute noch erhaltenen Pläne, Aufrisse und sonstigen 
Spiegelbilder älterer Entwürfe hier kurz durchgeht und in ihren Eigen- 
tümlichkeiten zu erkennen sucht. Wenn hiebei über die Entwürfe im kaiser- 
lichen Besitze hinausgegangen wird, so glaube ich deshalb natürlich nicht, 
nun alle hier in Betracht kommenden Arbeiten erwähnt zu haben oder auch 
nur zu kennen. Auch sollen keineswegs alle, nur in Nebensachen unter- 
schiedenen Varianten ein und desselben Hauptprojektes aufgezählt werden; 
sondern es soll vor allem versucht werden, die Hauptetappen der baulichen 
19'
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.