MAK
ARCHITEKTUR. Toggenburger Häuser: Turmhaus bei Wattwyl z; Haus Abder- 
halden in Wattwyl 3; Haus in Wattwyl 4; Scheftenau bei Wattwyl 5; Typischer Grundriß 
eines Toggenburger Bauernhauses 6; Haus Egete in Mogelsberg 8; Gasthaus in Mogels- 
berg 9; Haus in Niederhaufen, Neßlau 10; Kappel 1x; Ebnat 12; Hofstetten bei Peters- 
zell 13; Frutt, Brunnadem 14, 15; Wildhaus 16, 17. Palais de l'Art ancien auf der Welt- 
ausstellung in Lüttich 97. Mauerverzierung vom Tope zu Samath 18x. Tempel zu Mart- 
land 182. Tope zu Santschi 183. Durchbrochenes Sandsteinfenster in Ahmedabad 195. 
Hof im Wohnhaus von Josef Engelhart 321. Bürgerliche Wohnhäuser in Österreich: 
Häuser in Marling, Tirol 340; Platz in Kaltern, Tirol 341, 342; Straße in Kaltern, Tirol 343; 
Straßen in Sterzing 344, 345; Straße in Klausen, Tirol 346; Häuser in Eppan, Tirol 347; 
„Zinnenburg" in Eppan, Tirol 348; Haus bei Bozen, Tirol 349; Hof in Spitz an der 
Donau 350; Platz in Waidhofen an der Ybbs 350; Platz in Teltsch 351; Hofansicht eines 
Hauses in der Ottakringerstraße in Wien 351; Straße in Ötz, Tirol 352; Wohnhaus am 
Stadtplatz in Steyr 353; Meßnerhaus am Körnermarkt in Krems 354; Wohnhaus in der 
Badgasse in Wien 355; Hof eines Hauses {am Ulrichsplatz in Wien 356; Gartenseite des 
„Bäckenhäusels" in der Waisenhausgasse in Wien 356; Hof eines Hauses in der Matz- 
leinsdorfersiraße in Wien 357; Gartenfassade in der Nikolsdorferstraße in Wien 357; 
Haus zum Elephanten (ehemals Kärntnerstraße 47) in Wien 358; Wohnhaus auf der 
Mölkerbastei 359; Hofansicht aus der Neubaugasse, Wien 360; Fechtergasse in Wien 361; 
Hof eines Hauses am Ulrichsplatz, Wien 362; Hof mit Laubengängen am alten Fleisch- 
markt, Wien 362; Hof eines Hauses in der Pfarrgasse, Wien 363; Hof von Amerlings 
Geburtshause in der Süftgasse, Wien 363; Hof eines Hauses in der Piaristengasse, 
Wien 364; Garteneingang, Piaristengasse 365; Gartenhaus, Neubaugasse, Wien 367; 
Gartenhaus in der Lindengasse, Wien 368. Alte Wiener Brunnen: Brunnen auf dem 
Neuen Markte von G. R. Donner (1739) 448; Brunnen auf dem Sobieskiplatze, IX. Be- 
zirk 449; Brunnen im Sehönbrunner Park 450; Brunnen auf dem Vorplatz des Schön- 
brunner Schloßes 451; Egeria-Brunnen im Schönbrunner Park von Ch. W. Beyer 452; 
Andromeda-Brunnen von G. R. Donner (1740) 453; Brunnen im Damenstifte Johannes- 
gasse 15, 454; Brunnen im ehemaligen Palais Lobkowitz 455; Brunnendenkmal auf dem 
Hohen Markt von Fischer von Erlach dem Jüngeren (1732) 457; Zwei Wandbrunnen am 
alten Akademiegebäude (1755) 458, 459; Moses-Brunnen von J. M. Fischer, Franziskaner- 
platz (1798) 460, Hygiea-Brunnen von J. M. Fischer (im Hofe des ehemaligen Josephinum, 
1783) 462; Brunnen auf dem Piaristenplatze, VIII. Bezirk 463; Brunnen im Kriegs- 
ministerium (ehemals Profeßhaus der Jesuiten, renoviert 1776) 464; Wandbrunnen im 
Palais Kinsky auf der Freyung 465; Brunnen mit der Figur des heiligen Josef von J. M. 
Fischer (1804) 466; Brunnen mit der Figur des heiligen Leopold von J. M. Fischer 
(1804) 467; Brunnen im Hofe Waisenhausgasse 8 (beim Bäckenhäusl) 468; Brunnen im 
Hofe des Hauses Westbahnstraße 8 469; Brunnen im Hofe Wollzeile 12 (A. von I-Ienik- 
stein 1802) 47o. Modell für ein Landhaus von Fritz Zeymer 486. Zur Baugeschichte der 
Wiener Hofburg: Ansicht der k. k. Hofburg und Umgebung, nach Daniel Suttinger (1688) 
608; Der innere Burgplatz, nach Sal. Kleiner 609; Teil eines Planes der k. k. Hofburg, 
nach Amann 610; Die „Reichskanzlei", nach Sal. Kleiner 611; Die Reitschulecke mit dem 
ältesten Burgtheater, nach einer Zeichnung von A. Steininger 612; Ansicht der Fassade 
der k. k. Hofburg gegen den Kohlmarkt, nach Sal. Kleiner 613; Ansicht der k. k. Reitschule, 
nach Sal. Kleiner 614; Entwurf Hildebrandts für die Fassade gegen die Bastei 6x5; Teil 
des Entwurfs Hildebrandts für die Fassade gegen den Kohlmarkt 616; Teil des Grundrisses 
Hildebrandts 617; Einzeichnung in diesen Plan Hildebrandts 618; Vermutlicher Entwurf 
Balt. Neumanns 624; Fassade, Federzeichnung in der k. k. Hofbibliothek 633; Entwurf 
Jadots für die k. k. Hofburg gegen die Bastei 634; Teil eines Plans von Jadot 635; Variante 
zum Plan von Jadot 636; Entwurf fir die Hofburg in Wien 1790 bis 1792, Lavierte Feder- 
.1:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.