MAK

Volltext: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 1)

Winterausstellnng im k. k. Österreichischen Museum, Speiseraum. geheizte Eiche mit Verwendung von Eben- 
holz, im Stile der holländischen Renaissance aus dem Anfange des XVXI. Jahrhunderts, ausgeführt van Heinrich 
Röhrs in Prag, entworfen im Atelier der Firma von Richard Hirsch} 
immer von neuem. Man braucht nur die mehr pompösen als künstlerisch 
schönen Hochseedampfer des Norddeutschen Lloyd, um ein Beispiel zu 
nennen, daraufhin zu untersuchen. Der gleiche Geist, der auch bei 
Eisenbahn-Salonwagen so viel widersinniges Zeug an Stelle von selbst- 
verständlichen Formen entstehen ließ, hat mit der Absicht, Augenfälliges, 
oder wie man lächerlicherweise sagt, „Schönes" zu schaffen mittels 
wahlloser Anwendung aller möglichen entlehnten Motive direkt Wider- 
sinniges entstehen lassen. Der Beifall der urteilslosen Menge gibt leider 
noch immer allen möglichen Verirrungen Recht, sofern diese nur in ein 
mehr oder weniger verblüffendes Gewand gesteckt werden. Das gilt nicht 
bloß in Bezug auf Schiffe und andere Verkehrsmittel - es gilt auch in vor- 
wiegender Weise für alles übrige baulich Entstehende. Die ererbten Stil- 
formen passen eben schlechterdings nicht für jeden Zweck. 
Die Länge des neuen Dampfers „Rhein" beträgt 57 Meter, die Breite 
über die Radkasten I3. Bei einer Belastung von 750 Passagieren ist der 
Tiefgang nicht mehr als I'5o Meter. Normale Fahrgeschwindigkeit ist 
26 Kilometer pro Stunde. Der Grundriß gliedert sich mit Rücksicht auf die
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.