MAK

Full text: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 1)

 
Winterausstellung im k. k. Österreichischen Museum, Herren-Arbeits- und Ernpfangszimrner, entworfen vom 
Architekten Karl Witzmann, ausgeführt von Sigmund Oppenheim 
Rolle. Zu dem feinen Grau des Bodens und der Bezüge tritt eine in lauter 
kleinen Quadratfeldern, amerikanische Birke, ausgeführte Wandvertäfelung 
in Kontrast, die Beleuchtungskörper sind in Blankmessing ausgeführt, Wände 
und Decke in einem ganz leicht ins Grünliche spielenden Weiß gehalten. 
Der Treppenhauszugang, dessen Wände in steigende Vertikalfelder 
geteilt sind, bekam Tonung in einem gebrochenen Blau, die quadratischen 
Ornamentfelder der Füllungen dagegen in Weiß, Schwarz, Grün und Gold. 
Und mit Farbe ist auch, soweit dies an den vor meiner Betätigung an 
dieser Arbeit bereits fertiggestellten Teilen des Raumes möglich war, die 
Kajüte zweiter Klasse, dieses Stiefkind, einigermaßen menschenwürdig 
gestaltet worden. Keine Eichenholzimitation im Anstrich mehr wie bisher, 
sondern felderweise Abteilungen in Grün, Weiß, Rot und Schwarz, "ohne 
jedwede Anwendung ornamentaler Beigaben. 
Es läßt sich auch mit diesen bescheidenen Mitteln etwas erreichen und 
zur Erziehung des Volkes sind derartig einfache Erscheinungen vielleicht 
zweckdienlicher als Führungen durch Bildergalerien mit Erklärung aller 
möglichen und unmöglichen Madonnentypen und deren Entwicklung im Ver- 
lauf der Jahrhunderte.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.