MAK

Volltext: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 1)

Eilex. llehr     4' , 39m1; 
Kunltlcilloiierei T" "i ,_ '  Refdlenhoiel. 
N wlemx N   wien tx. Bezirk 
Spitteluuergalieli '- ' _: .  v, 5Vb1e5kl9t155e 32 
lllöbel 
in hiltorildren Stilen 
IIIODERIIE 
 
Feinste französ. VERGOLDUNGEN, matt und getönt 
Elegantesre, stilvolle PATINIERUNGEN in französischer 
Manier 
Schwere getönte FEUERVERGOLDUNGEN 
SILBEROXYDXERUNGEN nach feinster französischer 
Manier auf Kunslbronzen, Lnsrer, Beschläge für Luxus- 
möhel und Ledergnlanterie, Einlagen filr Wand- 
verkleidungen, Plakes, Medaillen etc. in der 
Optiictre Werkiiäiiell G. Reichert 
Wien, VilL, Bennogalle 24126 
(m;  „GombinaWF: 6,3 
' '  , Ä e lleuesiichtitarkes,dnaitigmutiidres 
Llntoeriul-Doppeiobiektiv tür alle 
Zwedze der Photographie 
Höchite lxeiitungsiähigkeitl 
Ölterr. Patent llr. um 
D. R.- Patent llr. 153.525 
Engl. Patent llr. 17377 
l 
Die Edltten des Obielrtlvs lind Elnzeiiulteme V31! langer Brennweite (F: 12,5) und 
als leiblrtlndlge Einaitiqmate mit weiter Oitnung wrzügiidi verwendbar: 
u ileues billiges itdltitarkes, anultlgmu- 
"Sold! F: 678 tilches, Ohlektiii, iiir alle Zwecke der 
Plrotogruphieprolpekte durdi alle Eändler und direkt gratis u. lranko 
l Schrotlftche biätetitme Kuragitalt zu l 
' ilieberzliinbewiete,Schleiienßiterreid) ' 
die einzige ihrer lirt, wurde im Jahre 1829 von Ich. Schroth gegründet. Sie eignet 
[ich durch Hnitrebung erhöhten Stuffwedjfeis, durd] zweckmäßige Diät für [ämtlidw 
tleiden. liur bei Tuberkuiote, Krebs und organifchem lierzfehier i[t [ie nicht anwendbar. 
Saiion durch das ganze lahr, beionders für Iilinterkuren empfehlenswert. Flrztlictier 
Leiter: Dr. med. Karl Schroth, Belitzer: Rochus Sdrroth, Prcfpekte gratis bei der 
I finitaitsiettung. Po[t:, Telegraphenß, Telephonamt u. Ciienbahnitation ildßliindewiefe. I 
II II 
  
   
  
GALVAN I SC I-IEN AN STALT 
 
  
 
 
J. GASTERSTAEDT 
WIEN, VIL, ZIEGLERGASSE 69 
Teiephon 1743 (imerurban) - Telephon 308g 
   
 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.