MAK

Full text: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 4)

Ellex llehr   g 
'  .   ,.   am 
Kunitlclrloiierei . _ I e. u} .8 f Rerdlenhoier 
N wren 1x N    WlEll 1x. Bezirk 
Spittelauergallell '  _ v e L Sobiesklgasse 32 
lllöbel 
iitpzis i? in hlitorilchen Stilen 
Äißiqgllwi} " 
'11! 
In. 
 
IIIODERIIE 
 
Optildle Werkltütten G. Reichert 
Wien, Vlll., Benneguile 94j26 
i „GombinaW F: 6,3 
lleues iidrilturkes,anultlgmutlldres 
llniverlal-Doppeleblektlv lür alle 
Zwedze der Photographie 
Höchlte lreiltungsidhlgkeltl 
Ölterr. Patent llr. ILISR 
D. R.- Patent llr. 153.525 
Engl. Patent llr. 17.577 
Die Bllllten des Oblektlvs lind Einzelluiterne v n langer Brennweite (F: 12,5) und 
als lelbitdnlilge Enaltiqnrule mit vuller itnung vorznglldr verwendbar: 
l , lleues, billiges, llchtltarkes, unultigmu- 
nsolar E618 illdles Oblektlu, lür alle Zwedze der 
Phoiegraphiellrolpekte durdx nlle Bdndler und direkt gratis u. trnnko 
i SchrothTche DiätetiIdJe Kuragitalt zu i 
ilieberzliinbewiel e, Sdilelienßiterreicl) 
die einzige ihrer Hrt, wurde im ]ahre1829 von 10h. Schroth gegründet. Sie eignet 
[ich durd] Hnltrebung erhöhten Stoffwemfels, durch zwedzmaßige Diat für [ämtIidJe 
[eidenJlur bei Tuberkulole, Krebs und organilmem Herzfehler iit [ie nidjt anwendbar. 
Sailon durd] das ganze Iahr, beionders für lliinterkuren empfehlenswert. Hrztlidyer 
Leiter: Dr. med. Karl Schroth, Beiitzer: Rochus Sdiroth, ProIpekte gratis bei der 
Bnitaltslettung. Pulte, Ielegraphene, Telephonarnt u. Eiienbahnitation Ildßliindewiefe. 
Feinste französ. VERGOLDUNGEN, matt und getönt 
Eleganteste, stilvolle PATINIERUNGEN in französischer 
Manier 
Schwere getönte FEUERVERGOLDUNGEN 
SILBEROXYDIERUNGEN nach feinster französischer 
Manier auf Kunsthronzen, Luster, Beschläge für Luxus- 
möbel und Ledergnlanterie, Einlagen für Wand- 
  
  
  
 
verkleidungen, Plakes, Medaillen etc. in der 
  
GALVANI SCHEN ANSTALT 
J. GASTERSTAEDT 
WIEN, VII., ZIEGLERGASSE 69 
Telephcux 1743 (interurban) - Telephun 303g 
 
 
 
 
  
 
 

	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.