MAK

Volltext: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 6 und 7)

v.) 
21;; 
ÄJJngILQQäQÖH 
 
Abb. 2. Cheszer, alte Fachwerkbauten 
gar nicht erst Vergrößerungen am vorhandenen Fabriksbetrieb vorzu- 
nehmen und seine Arbeiter noch in den zumeist durchaus unzulänglichen 
Wohnungsverhältnissen zu belassen, mit denen sie sich bisher abzuiinden 
hatten, vielmehr entschloß er sich zu einer völligen Verlegung des Betriebs 
vor die Stadt hinaus mit der Absicht, auch gleichzeitig seine Arbeitskräfte 
in ganz anderer Weise unterzubringen als bisher. In der ganzen Art, wie 
diese Aufgabe angefaßt, baulich und rechnerisch geplant und ausgeführt 
wurde, spricht jener kühle, weitblickende, menschenfreundliche, aber nicht 
etwa sentimental-wohltäterische Zug, mit einem Wort: das große Denken in 
sozialen Dingen, wie es spezifisch englisch ist, außerordentlich sympathisch 
an. Keine langen Redensarten, keine an die Öffentlichkeit gerichteten Apostro- 
phierungen mit allerlei Schlagworten selbstgefälliger Art, keine Bedingungen, 
die dem Arbeiter Verpflichtungen anderer als rein menschlicher Art auf- 
erlegen und ihn zum ewig Dankschuldigen des schöpferischen und genialen 
Mannes machen, der hier den Ausdruck der gemeinsamen Arbeit aller in 
großartiger Weise verkörpert hat unter Zugrundelegung von Prinzipien, die 
edelsten Gerechtigkeitssinn offenbaren. 
Das neue Bauterrain mußte so beschaffen sein, daß die Abfuhr der 
fertigen Handelsartikel durch die unmittelbare Nähe von Verkehrswegen 
ermöglicht und die Erwerbung des Platzes mit nicht allzu erheblichen Kosten, 
wie sie durch die Grund- und Bodenspekulation unter Umständen über Nacht 
geschaffen sind, verknüpft war. Gerade der letztere Umstand ist für die 
Bebauung eines Geländes mit billigen, dennoch aber nicht kasernenhaft
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.