MAK

Volltext: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 6 und 7)

 
gleichfalls vertretenen Ar- 
beiten Geyers, welche das 
Leipziger und Brüsseler 
Museum besitzen, ver- 
glichen werden. Ein Satz 
merkwürdig geformter, 
nämlich dreiseitiger koni- 
scher Nephritbecher des 
Grünen Gewölbes auf 
hohem dreieckigen Fuße 
zeigt die meisterhafte Be- 
herrschung seiner Kunst 
durch Geyer. Die Um- 
rahmung des Steingefäßes, der 
Fuß und Deckel sind reich 
geziert mit getriebenen Oma- 
menten aus Roll- und Blattwerk, 
Mascarons, Fruchtbündeln und Girlanden, 
teilweise mit Hguralen Reliefs. Den Deckel 
krönen die vollrunde Figur einer Minerva 
mit Speer und Schild, eines Mars mit 
Schild und Speer oder eines Vogel Strauß. 
Dieselbe Straußbekrönung trägt der hier 
_ _ abgebildete Straußeneipokal um 1602 (Mu- 
ggfsgggjjggmjjgiigijf31333;:7,1351 seum Brüssel), dessen Knauf ein Indianer 
mahlskßnn: mikzßviebenßn musizißrßndwßn- auf einem hohen Fuß bildet. Das Silber ist 
52:5xtztrltüoiizääfgfä,üäisägxlfgfärzz; vergoldet und wie bei einigen anderen 
Arbeiten Geyers mit Spuren von kalter 
Emaillierung. Ein Gegenstück zu diesem Pokal mit reich bemaltem Ei ist in 
der Sammlung Rothschild. Von edelster und kräftiger schwungvoller Form 
sind zwei Trinkgeschirre in Form eines Seepferds mit Perlmuttermuschel. 
Auf der Muschel steht der Neptun mit dem Dreizack (Grünes Gewölbe). 
Auch in Budapest ist ein derartiges Seepferd. Pendants zu denselben (gleich- 
falls im Grünen Gewölbe) bilden zwei Geschirre in Form eines vierüügeligen 
Greifen, der eine Hellebarde hält, mit abnehmbarem Kopf und einer Perl- 
muttermuschel als Schwanz. Zwei Flügel und ein Delphin dienen als Stütze. 
Eine reich und prächtig getriebene eiförmige Kanne von edler Form mit 
ovalen Perlmuttereinlagen auf Leib und Schulter zeigt auf dem zierlich und 
hoch geschwungenen Henkel wiederum einen Neptun, diesmal auf dem 
Delphin reitend. Zu dieser hier abgebildeten Kanne gehört eine große runde 
Platte aus reich mit Perlmuttereinlagen versehenem Holz, von orientalischer 
Arbeit. Rand und Mittelrosette bestehen aus prächtig verziertem und ver- 
goldetem Silber und sind mit kleinen vergoldeten aufgenieteten Fröschen 
geziert. Die Rückseite zeigt in bunter Ölmalerei vier Meeresgötter auf
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.