MAK

Volltext: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 8 und 9)

Ausstellung alter Goldschmiedearbeiten irn k. k. Österreichischen Museum, Herbersteinsches Taufbecken, Augs- 
burg, XVLJahrhunden, Ende (Kat. Nr. 36) 
Augsburger Gewerbes überhaupt, und vor allem für die Goldschmiedekunst 
von entscheidender Bedeutung. Alle Verhältnisse und Auffassungen emp- 
fangen neuen Inhalt und neue Richtung, eben um diese Zeit erhebt sich 
Augsburg zu einem der wichtigsten Emporien des Welthandels, das Ver- 
mögen der Stadt und vieler einzelner seiner Bürger steigert sich in ungeahntem 
Maß. Gab es daselbst, wie Buff („Augsburg in der Renaissancezeit") mitteilt, 
im Jahre x474 rund 5000 Steuerptiichtige, so waren 30 Jahre später deren 
mehr als 10.000. Hartung hat in seiner Abhandlung über die Augsburger 
Vermögenssteuer und die Entwicklung der Besitzverhältnisse im XVI. Jahr- 
hundert (Jahrbuch für Gesetzgebung, Verwaltung und Volkswesen von 
Schmoller xg, 3), sehr interessante Einblicke in die wirtschaftliche Hebung 
Augsburgs in dieser Zeit eröffnet. Daß der wachsende Reichtum im
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.