MAK

Volltext: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 8 und 9)

455 
in Silber getrieben und emailliert, aus der Sammlung des Barons Alfons v. 
Rothschild gehört zu den großartigsten Leistungen der Augsburger Kunst. 
Die Technik des Treibens vor allem in der Darstellung des Raubes der Pro- 
serpina durch Pluto im Fond der Platte ist unübertrefflich. Vom Meister H P 
besitzt Dr. Albert Figdor die Hausapotheke des Papstes Paul V. (Kamillo 
Borghese), von welcher ein Medizinbecher und eine Schale ausgestellt waren. 
Einer der Meister aus der Familie Thelot, deren Zeichen ein Anker im 
geschwungenen Schilde ist, begegnete uns mit einem teilvergoldeten Deckel- 
 
Ausstellung alter Goldschmiedearbeiten im k. k. Österreichischen Museum, Platte mit dern Wappen des Deutsch- 
Ordensrneisters Erzherzogs Karl, von E. D., Augsburg 151g (Kat. Nr. 21 r) 
pokal, reich getrieben mit Darstellung des Pluto und der Proserpina auf dem 
Meereswagen, aus der Sammlung Baron Alfons v. Rothschild. Augsburgisch 
ist auch ein Kännchen, gezeichnet HP, ferner eine Schale im Vierpaß mit dem 
Zeichen H O (Rosenberg 212) und der wunderschöne Pokal mit getriebener 
Darstellung des Türkenkampfs vor Wien im Jahre 1683 von Meister I-I S 
(oder N S) aus der Sammlung Figdor. Auf den Goldschmied B E, von 
welchem Dr. Pappenheim eine I-Ienkelschale besitzt, hat bereits Rosenberg 
(Nr. 157) hingewiesen. Ungedeutet ist noch der Meister G T (mit Sternchen) 
und jener, dessen Zeichen eine Ente ist, welche uns in zwei Deckelbechern 
60
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.