MAK
Klapplesepult, tirolisch, XVI. Jahrhundert 162; Reflexspiegel, französisch, XV. Jahr- 
hundert 163; Seitenteil eines Kleiderrechens, italienisch, XV. Jahrhundert 163; Italienische 
Krippenwiege, XVII. Jahrhundert 164; Französische Wiege, XVI. Jahrhundert 165; 
Krippenbett, sogenanntes „Lit de Jesus" aus dem Beguinenkloster zu Löwen, XV. Jahr- 
hundert 166; Die beiden Seitenansichten derselben 167. II: Tiroler Truhenbank mit 
Klapplehne, um 1500, 559; Französische Bank, XV. Jahrhundert 561; Tischbank aus 
Schloß Hurfe bei Lyon, XVI. Jahrhundert 561; Mittelalterlicher Lehnstuhl aus Savoyen, 
Vorder- und Seitenansicht 562; Zwei oberitalienische Faltenlehnstühle, XV. Jahrhundert 
563; Vorder- und Rückseite des Lehnschemels aus dem Palazzo Strozzi in Florenz, um 1490, 
564; Italienischer Schemelstuhl, Anfangs XVI. Jahrhunderts 566; Italienischer oder 
tirolischer Schemelstuhl, spätes XVI. Jahrhundert 566; Italienische Faltstühle, XVI. und 
XVII. Jahrhundert 567, 568; Italienische Scherenstühle, XV. bis XVI. Jahrhundert 569, 
570; Italienisches „Faldistorium", um 1600, 571; Florentiner Klapplehnstuhl, XVII. Jahr- 
hundert 572; Italienischer „Poltr0ne", XVI. Jahrhundert 573; Italienischer „P0ltr0ne", 
XVI. Jahrhundert, mit deutschem Lederbezug des XVII. Jahrhunderts 574; Drei italienische 
Lehnsessel des XVII. Jahrhunderts 575, 576; Spanischer Klapplehnstuhl XV. bis XVLJahr- 
hundert 577; Zwei spanische Armlehnstühle, XVI. Jahrhundert 578, 579; Spanischer 
Lehnsessel, XVII. Jahrhundert 580; Schottischer Armlehnstuhl, 1690, 582; Französische 
Kirchenstühle „chaire", XV. und XVI. Jahrhundert 583, 584; Französischer Armlehnstuhl, 
XVI. Jahrhundert 585; Kinderstuhl, französisch, Zeit I-Ienri II. 585; Französischer Schemel- 
stuhl, urn 1600, 586; Französischer Lehnstuhl, um 1 700, 586; FranzösischerSchemel, XVI. bis 
XVII. Jahrhundert 587; Ammenstuhl, französisch, um 1600, 587; Kirchenstuhl aus Gaare- 
kirchen, ProvinzTelemarken,Norwegen, Vorder- und Rückansicht 588, 589; Kinderstühlchen, 
deutsch, XV. bis XVI. Jahrhundert 590; Tiroler Faltstuhl, XV. Jahrhundert 591; Klapplehn- 
stuhl aus Eppan in Südtirol, Anfang des XVI. Jahrhunderts 592; Deutscher Klapplehn- 
stuhl, um 1600, 593. Klapplehnstuhl vom Bodensee, XVII. Jahrhundert 593; Tragstuhl, 
schweizerisch, XVI.Jahrhundert 594; Faldistorium aus demDome zuMarburg in Steiermark, 
XVII. Jahrhundert 595; Faldistorium aus der Kirche zu Karthaus bei Brünn, XVII. Jahr- 
hundert 595; Faldistorium aus der alten Militärkirche in Brünn, um 1700, 596; Intarsiierter 
Faltschemel, deutsch, XVII. Jahrhundert 597; Tiroler Scherenlehnstuhl, XVI. Jahrhundert 
598; Schweizer Scherenstuhl, XVI. bis XVII. Jahrhundert 598; Tiroler Armlehnstuhl, 
XVI. bis XVII.Jahrhundert 599; Salzburger Spinnstuhl, XVII. Jahrhundert 599; Armlehn- 
stuhl, schwäbisch, XVILJahrhundert 600. Küperstuhl, um 1700 601 ; Zwei deutsche Polster- 
lehnstühle, um 1700, 602, 603; Kinderstuhl, Handrisch, XVII. Jahrhundert 604; Deutsches 
Kinderstühlchen, XVII. Jahrhundert 604; Verschiedene Bauernstühle des XVII. Jahr- 
hunderts 605, 606, 607, 608, 609; Salzburger Bauernstuhl, XVIII. Jahrhundert 609; Stuhl 
aus Kempten, XVII. Jahrhundert 610; Drei Stühle vom Bodensee, XVII. Jahrhundert 610, 
611; Landshuter Fischerstuhl, nach 1700, 612; Schwäbisch-alemannischer Bauernstuhl, 
von 1713, 612; Elsässischer Bauernstuhl, XVIII. Jahrhundert 613; Müllerstuhl aus Nikols- 
burg, von 1759, 613. Tiroler Bauernstuhl, Ende des XVIII. Jahrhunderts 614; Rheinischer 
Bauernstuhl, von 1739, 614; Zwei Nordschweizer Bauernlehnstühle, frühes XVIII. Jahr- 
hundert 615; Deutscher Drehstuhl, um 1600, 616; Drehbarer Bauernstuhl aus dem Jahre 
1639, 617; Drehbarer Salzburger Bauernstuhl, XVIII.Jahrhundert 617; Florentiner Rahmen, 
um 1500, 618; Italienischer Rahmen, frühes XVI. Jahrhundert 619; Florentiner Rahmen, 
nach 1560, 620; Venetianischer Rahmen, XVI. bis XVII. Jahrhundert 621; Italienischer 
Rahmen, XVII. Jahrhundert 622; Französischer Rahmen, XVI. bis XVILJahrhunder-t 623; 
Italienischer Rahmen, spätes XVII. Jahrhundert 624; Deutscher Rahmen, XVII. bis 
XVIII. Jahrhundert 62 5; Italienischer Epitaphrahmen, XVI. Jahrhundert 627; Deutscher 
Epitaphrahmen, um 1600, 629. Deutsche Betten aus Eichenholz, XV. Jahrhundert, nach 
Bajot 214, 215; Mittelalterliches Bettgestell aus dem Bayerischen Nationalmuseum in 
München 1470, 216; Bettgestell, Frührenaissance, aus dem Thaulow-Museum in Kiel 217; 
Deutsches Renaissancebett, Tirol, nach F. O. Schmidt 218; Deutsches Himmelbett aus der
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.