MAK

Volltext: Monatszeitschrift XI (1908 / Heft 2)

meint es wörtlich, selbst wenn er in der Praxis 
die Theorie häufig vergißt. Vielleicht ist seine 
kindische Vorliebe für das Herz als Liebessymbol 
zur Dekoration - und leider häufig zur Verun- 
staltung - aller möglichen Gegenstände der Ab- 
sicht zuzuschreiben, seinen so oft ausgesprochenen 
Grundsatz in Tat umzusetzen. Und so findet man 
unter hübschen Stücken auch solche Geschmack- 
losigkeiten wie einige eichene Stühle mit durch- 
brochenen Herzen oder die abgebildete Kachel, 
die zwei Schwäne unter einem stilisierten Baum 
zeigt, an dessen Zweigen violette Herzen mit gelben 
Bändern befestigt sind! Voysey schwelgt in 
Herzen. Man besichtige nur eine Gruppe zier- 
licher Schlüssel, deren Köpfe eine ganze 
Reihe von Spielarten des Herzmotivs dar- 
stellen - solide Herzen und durchbrochene 
Herzen und nach maurischer Arabeskenart 
verschlungene Herzen. Sogar das ziemlich 
plumpe und zu niedrige Eisengestell der 
Lampe aus milchigem, opalisierendem Glas 
von Powell 8: Sons erinnert an senkrecht 
durchschnittene Herzhälften. Es ist übrigens 
nicht uninteressant, die dern Auge unge- 
Ausstellung in London, Lampe aus Opal- fälligenVerhältnisse 
glas von Powell ä Sons, schrniedeeisernes dieser Lampe mit 
Gestell von G]. A.Voysey _ __ _ 
einem prachtigen 
großen Kerzenständer für Kirchengebrauch zu ver- 
gleichen, welcher eines der Hauptstücke der von 
W. Höfler in London arrangierten Ausstellung 
Wiener Kunsterzeugnisse bildet. Voysey hat hier 
offenbar sein Schönheitsgefühl dem klaren Verstand 
geopfert, der ihn bewegt, das bei einer Lampe so 
wichtige Element der Sicherheit und Standkräftigkeit 
zu berücksichtigen. Die Wiener Arbeit ist offenbar 
die eines frei erlindenden Künstlers ohne archi- 
tektonische Schulung. Die Linienführung ist 
schwungvoll und tadellos schön, ohne dem Material 
Zwang anzutun; aber der leichteste Stoß genügt, 
um das schwere Gestell ins Schwanken zu bringen 
und das Gleichgewicht zu stören. Zur Entschuldi- 
gung Voyseys muß ferner noch gesagt werden, daß Ausstellung in London. 
die Schönheit der Lampe auf der herrlichen Fär- wßwkmg a" "'5"b'"'"' 
Kupfer von C. J. A. Voysey, aus- 
bung der durch Unterordnung des Gestells hervor- geführtvon Bainbridge Reynolds 
 
 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.