MAK

Volltext: Monatszeitschrift XI (1908 / Heft 3)

ZU MÄDCH- Auau nass DAMIA "nun Annas uvn 4 ....... "b, ___- ._._. ___ ___. __ 
wieder nachwachse, um das Bestehende ohneweiters einem Schema zu 
opfern. Das fertig zu bringen, ist auch eine Kunst, die man nicht überall 
versteht. Im Herbst 1907 sollten einige achtzig Häuser erstellt, der größere 
Teil der Straßenzüge samt der nötigen Kanalisation, Gas-, Wasser- und 
elektrischen Leitung vollendet, rgro die Gesamtanlage der Hauptsache nach 
vollendet sein. 
Auf ähnlicher Grundlage baut sich Ealing, gegründet 1901, auf, eine 
bereits in vollster Blüte sich entwickelnde Gartenvorstadt Londons, die aller- 
EPHJ N6 ' GAKTEHÖVÄDT 
BEBAUUHGöPLAN 
uuw mßmwwwouo unvm 
 
UFFENTLICHE eeemme 
WDCH 
sewenerve s: emne 
renrus vmae : 
FREIER vmrz : 
Q oßüaaume : 
DVRO-IGANU : 
ennownes PLATZ 
- KANALISATIOH 
 
dings schon ziemlich weit abgerückt, infolge der guten und billigen Verbindung 
aber doch der Großstadt wieder nahe gebracht ist. Auch dort, in dem „Pioneer 
Co-Partnership-Village", wie der Plan der ganzen Anlage (Abb. 54) zeigt, 
das Prinzip weiter, offener Bauweise; die Preise der von der „Ealing Tenants 
Limited" errichteten, sehr geräumigen und komfortabel hergestellten Häuser 
(Garten einbegriHen, ohne Steuern und Taxen) variieren im Preise zwischen 
6 und 15 Schilling. Man begann dort bescheiden mit einem Anfangsbesitz im 
Wert von 10.237 Pfund (1903). Bis zum 1. Jänner 1908 war derselbe auf 
67.000 Pfund gestiegen. Im laufenden Jahre, 1908, sollen Bauten im Wert 
von weiteren 20.000 Pfund ausgeführt werden. Angesichts solcher Umstände 
ist es doch wirklich etwas seltsam, wenn, allerdings von nicht englischer 
Seite, die Behauptung aufgestellt wird, die Gartenstadtidee fasse nur langsam 
und unsicher Wurzel und Howard sei einer jener Utopisten, an denen es nie
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.