MAK

Volltext: Monatszeitschrift XI (1908 / Heft 4)

Indianischmaler Georg 
Stöckl, Karl Rabl oder 
Christian Kremser (Fol- 
nesics-Braun, Seite 72) 
ausgeführt haben. - Kul- 
turhistorisch äußerst wert- 
voll und von höchster 
Seltenheit ist ein Wiener 
Dejeuner mit allerlei Frei- 
maureremblemen etc., das 
Frau Selma von Straßer 
gehört (Katalog XIII, I). 
Entstanden ist es um 
1780, also in jener Zeit, 
wo gerade das Freimau- 
rertum in seiner höchsten 
Blüte stand und zahlreiche 
ReHexe desselben in Li- 
teratur, Kunst und Kunst- 
gewerbe zu beobachten 
_ _ , _ _ _ sind. Es gibt zum Bei- 
Ausstellung m Budapest, Teller mit bunten Cbxnoisenen, Fabrik Doccia . . . 
bei Florenz, um x74of45, Frau Selma von Straßer-Feldau (Kai. XIV, n) Spiel auch elne Wlener 
Porzellaniigur eines vor- 
nehmen Kavaliers in Freimaurertracht (Folnesics-Braun, Tafel XXXVIII, x). 
Hervorragend durch die Qualität der Bemalung ist eine zylindrische 
Henkeltasse aus der Tassensammlung Hatvany (Katalog XLIX, 59). In Sevres- 
Manier zeigt der Rand auf unterglasur- 
blauen Streifen Rosenzweige. Ein ova- 
les Medaillen auf der Obertasse - die 
Untertasse ist eine Erzeugung des 
XIX. Jahrhunderts aus der Berliner 
Fabrik - ent- 
hält ein bril- 
lantes Damen- 
porträt auf 
schwarzem 
Grund von 
außerordent- 
licherFeinheit 
und Grazie. 
Außer dem 
Bindenschild 
besitzt dieTas- . 
_ _ Ausstellung m Budapest, Teller mit bunten 
se keinerlei Chinoiseiien, Fabrik Doccia bei Florenz, um 1740145, Frau Aßll! von Subö (Km. x, m) 
 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.