MAK
Seite 120 
INTERNATIONALE SAMMLER - ZEITUNG 
Nr. 10 
zur Versteigerung. Die Aufgabe der gastfreien Villa Knorr ver 
anlaßt die Witwe, den bisher behüteten Bestand dem Verkaufe 
zu unterstellen. Ein Stück Münchener Kunstgeschichte, die die 
Blüte des künstlerischen und gesellschaftlichen Lebens Mün 
chens in sich barg, in der Gabriel Seidl, F. von Lenbach, Rud. 
von Seitz und Fritz von Ostini den Sammler und Bauherrn 
beratend zur Seite standen und so aucb gar manchen jungen 
befähigten Künstler zu Worte kommen ließen, zieht an uns 
vorüber. Das Ausland fand bei Erwerbungen ganz besondere 
Berücksichtigung. Die internationalen Ausstellungen im Glas 
palast boten ja des Guten genug. Von Ausländern seien aus 
zugsweise aus dem in Vorbereitung befindlichen Katalog ge 
nannt: A. F. Cals, S. J. ten Cate, F. Corday, G. Courbet, Louis 
David, E. Delacroix, N. Diaz, Th. Gericault. Thorolf Holmbö, 
E, Lami, James Paterson, Th. Ribot, J. J. Shanon. Jean Toor- 
op, N, v. der Waaij, E. A. Walton, W. Zwart. Die einheimi 
sche Kunst nennt Namen wie Rud. v. Alt, F. Behn, H. Bürkel, 
Jul, und Wilh. Diez, J. G. Edlinger, A. Erdtelt. A. Feuerbach, 
Ehregott Gruenler, Th. Th. Heine — fünf Arbeiten — O. Hierl 
Deronco „Spanische Tänzerin" aus 1901 — Alb. v. Keller „Ur 
teil des Paris“ — L. Knaus „Campagnole“, A. v, Kowalski, 
Gotthard Kühl, Ch. R. Landenberger, W. Leistikow, F. v. Len 
bach, M. Liebermann, A. Lier, G. v. Max, C. Mayr-Graz, 
0. Reiniger, E. Schleich d. Ae., F. Skarbina, J. Sperl, C. 
Spitzweg — drei Arbeiten — T. v. Stadler, W. Trübner, F. 
Voltz, J. G. Waldmüller — die ersten Frühlingszeichen —, J. 
Wenglein, G. Wrba, Alb. Rieh, und Ernst Zimmermann, H. v. 
Zügel u. a. m. 
Der mit erläuternden, zahlreichen Abbildungen ausge 
stattete Katalog befindet sich in Arbeit und ist zum Preise von 
M. 2.— durch Galerie Hugo H e 1 b i n g, München, Wagmüller 
straße 15, zu beziehen, wo auch erschöpfender Aufschluß über 
die Schätzungen erteilt wird. 
(Versteigerung einer vornehmen Wohnungseinrichtung,) 
Das Wiener Kunstauktionshaus Albert K e n d e. das eben mit 
bestem Erfolge das Inventar einer herrschaftlichen Wohnung 
in der Theresianumgasse versteigert hat, ist mit der Auflösung 
des Haushaltes der Baronin H. in der Stallburggasse 4 im ersten 
Wiener Bezirke betraut worden. An zwei Tagen, 20. und 21, 
Mai, wird die vornehme Wohnungseinrichtung verauktioniert 
werden, die neben antikem und neuerem Mobiliar, neben kost 
baren Uhren, Porzellan, Bronzen und Glas, besonders schöne, 
teilweise vergoldete und intarsierte Barock-Lampris aus dem 
Beginn des 19. Jahrhunderts und Oelgemälde und Aquarelle 
von Rudolf von Alt, Saar, Carl Goebel, Schrödl. Friedrich 
Loos, Franz Steinfeld, Karl Sterrer u. a. enthält. Ranftl ist mit 
einer signierten Pastellzeichnung (Apportierender Jagdhund), 
vertreten, Bücherliebhaber dürften in der Bibliothek manches 
Interessante finden. 
(Gemälde alter Meister,) Bei der Versteigerung von Ge 
mälden alter Meister durch Math. Lempertz in Köln am 
15. April (siehe Nr. 9 der „Internationalen Sammler-Zeitung“) 
wurden weiters folgende Preise (in Mark) erzielt: 
153 Poln. Maler, Mitte 18. Jahrh., Selbstbildnis ..... 110 
155 Art des Querfurt, Gruppe von Landsknechten 
bei Lagerfeuer 70 
158 Roestraelen, Stilleben (Fayencevase, Bücher etc.) 410 
158 a R o g h m a n, Flußdurchzogene Landschaft 600 
159 Rombouts, Waldlandschaft 830 
166 Kopie nach Rubens, Selbstbildnis 55 
167 R u y s c h, Blumenstück 300 
168 Jacob van Ruisdael, Ansicht von Haarlem von den 
Dünen aus 3500 
170 Schule Salomon Ruisdael, Holländ. Kanallandschaft 125 
178 Otto Marseus van S c h r i e c k, Großes Stilleben (Ei 
dechsen, Ringelnatter etc.) 150 
181 S e e k a t z, Theriak-Verkäufer 195 
183 Art des Herkules Segers, Gebirgslandschaft 110 
187 Span. Schule, 17. Jahrh., Madonna mit Jesuskind . . 80 
188 Joh. S p r u y t, Diana mit ihren Nymphen 150 
195 D. Teniers d. Ä., Zwei zechende Bauern. 16.5 : 12.5 179 
199 Kopie nach D. Teniers d. Ä., Kosendes Paar in der 
Kneipe 80 
200 Desgleichen, Vlämischer Bauernkirmes 115 
201 Angebl. Gerard Terborch, Brustbild einer alten Dame 190 
203 Art des van Thulden, Hagar und der Engel 110 
205 J. H. W. Tischbein zugeschr., Bildnis der 
Wilhelmine Tischbein (?) 120 
206 Lucas van U d e n, Landschaft mit Bauern 7C0 
213 Art des Willem van de Velde II., Schiffe im Hafen . 150 
215 a Kreis des Winckeboons, Waldlandschaft mit Räuber 
überfall 160 
218 Vlämisch, um 1620, Gebirgslandschaft 90 
219 V o 11 e r d t, Kleine Flußlandschaft 85 
224 Nach Watteau, Gesellige Unterhaltung im Freien . . 60 
225 Desgleichen, Das Liebesfest 75 
226 Desgleichen, Die Zusammenkunft der Jagdgesellschaft . 70 
228 Adriaen van der W e r f f, Beweinung Christi 110 
-= SOloöl-Sieöler — 
^Intiquftäten ^laftitcn 
ffteftaittietttng 
3m Sommer: 2Bien 
Sab 3fd)I, “Jltjorngaffe 1 XVIII. SBäfjringetftcafie 99 
229 Art des Jacob de W e t, Anbetung der Könige .... 53 
234 Januarius Zick, Der verspottete Christus 115 
236 Unbekannt, Italien. Landschaft mit Landhaus. 18. J. . 38 
247 Herr und Dame in Kostümen, um die Mitte 18. Jahrh. . 31 
248 Herr und Dame, 18. Jahrh 31 
263 Frans Francken II., Kalvarienberg 520 
273 Sebastian V r a n c x, Die Bänkelsänger 200 
(Ein Tizian für 80 Pfund.) So etwas gibt es wirklich 
noch. Der Direktor des Museums in Detroit, Dir. Wilhelm R. 
Valentinen, kaufte bei der Versteigerung der Sammlung 
Havemeyer in iNewyork ein altes italienisches Bild für — 
80 Pfund. Nach der Reinigung des Gemäldes, das mehrere alte 
Firnisschichten aufwies, konnte das Porträt mit dem Bildnis 
des Dogen Girolomo Priuli identifiziert werden. Es isit ein ein 
wandfreies Meisterwerk von Tizian aus dem Jahre 1565. Das 
Bild befindet sich jetzt in hervorragend gutem Zustand. Man 
schätzt seinen Wert auf zirka 30.000 Pfund, 
AUSSTELLUNGEN. 
Baden-Baden, Ausstellungsgebäude. Kunstaus 
stellung 1930. 
Breslau. Kunsthalle. Frühjahrsausstellung des Künst- 
lerbundes Schlesiens. 
Dresden. Sächsischer Kunstverein, Ernst Bar 
lach, P, A. Bickstiegel u. a. 
Frankfurt a, M„ Galerie T r i t 11 e r, Nikolaus Farkashazi. 
Köln. Becker & Neu mann. Paul Klee, Aquarelle. 
Leipzig. P. H. Beyer & Sohn. Moderne französische 
Graphik. 
Wiesbaden, Nassauischer Kunstverein. 30 deutsche 
Künstler unserer Zeit. 
Zürich. Galerie T a n n e r. Franz, Impressionisten, Utrillo, 
alte Meister. 
AUKTIONEN. 
19. bis 24. Mai. Wien. J. Fischer. Pracht- und Stil 
mobiliar, Bilder, Miniaturen, Antiquitäten, Aubusson- und In- 
länderteppiche, Tafelsilber, Bronzen, Ostasiatica, Meißener 
Prunkporzellanservice etc. 
20, Mai. Köln. Math. Lempertz. Gemälde neuzeitli 
cher Meister. 
20. und 21. Mai. Berlin. Leo Liepmannssohn, 
Autographen von Musikern, Schriftstellern, Gelehrten, Natur 
forschern, bildenden Künstlern, historischen Persönlichkeiten 
20. und 21. Mai. Wien. Albert K e n d e, Versteigerung der 
Wohnungseinrichtung Wien I., Stallburgg. 4, V. St. Th. 20, 
21. Mai u. f, T. Frankfurt a. M. F. Ad. Heß Nachf 
Münzen und Medaillen Maximilians I, 
27. Mai. Frankfurt a, M. Hugo H e 1 b i n g. Nachlaß 
Richard Seligsohn. China, holländ. Gemälde, Holzplastiken. 
28. Mai. München. Hugo H e 1 b i n g, Sammlung Knorr 
(München), Gemälde, Aquarelle, Handzeichnungen. 
28. Mai. Frankfurt a. M. Hugo H e I b i n g. Sammlung 
Sanitätsrat Dr. J. H. (Frankfurt a. M.) und aus Sammlung Sa 
nitätsrat Dr. 0. G. (Frankfurt a. M.). Moderne Gemälde, Fay 
encen, Zinn, Glas, 
3. Juni. Köln. Math. Lempertz. Gemälde alter Meister 
aus süddeutschem Adelsbesitze. 
4. bis 6. Juni, Wien. D o r o t h e u m. 403. Kunstauktion. 
Gemälde, darunter Antwerpener Meister um 1525, Stiche, 
Farbdrucke, Gläser. 
18. Juni. Mailand. Ulrico H o e p 1 i. Manuskripte, In 
kunabeln. 
Ende Juni. Frankfurt a. M- Hugo H e 1 b i n g. Nachlaß 
Frau Jacob H, Weiller (Frankfurt a. M.). Mittelalterliche 
Skulpturen. Alte und moderne Gemälde. Antike Möbel und 
antikes Kunstgewerbe, 
Juni. München. Galerie H e 1 b i n g. Nachlaßsammlung 
Eduard von Grützners. Ostasiatisches Kunstgewerbe, goti 
sches Mobiliar, Möbel der Renaissance, Keramiken, Siiber- 
und Metallarbeiten, Textilien, frühe Glasgemälde, altdeutsche 
Bilder und Skulpturen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.