MAK

Volltext: Monatszeitschrift XI (1908 / Heft 12)

dische und genealogische Element (friesartiger Stammbaum) mit Glück modernisiert sind, 
geben ein nicht gewöhnliches Ensemble. Ferner sieht man Wände mit den amüsanten 
oder scharfen Originalzeichnungen zum „Simplizissimus" bedeckt und ein Gemach hat 
der witzige Affenspezialist Emmerich Simay in ein richtiges Lachkabinett verwandelt. In 
der gemischten Abteilung ist das Anziehendste eine Reihe von Bildern Ludwig Ferdinand 
Grafs von seiner Amerikareise. Vom Meer, vom Verdeck, aus Newyork, aus Baltimore, 
der Rotziegelstadt. Er faßt das alles ganz von der Farbe aus und erzielt reizvolle Wirkungen. 
Ganz jules Verne mitunter, wie in dem grünlichen Bildchen, wo die Riesenbrücke nach 
Brooklyn durch die Luft streicht. Einmal brennt er ein heftiges Feuerwerk ab: das sind 
lauter bunte Lampions. Die Ausstattung der Räume ist diesmal noch eigens zu loben. Sie 
ist vom Architekten Oskar Laske, einem Talent. 
MITTEILUNGEN AUS DEM K. K. ÖSTER- 
REICHISCHEN MUSEUM so 
AISERF EIER IM K. K. ÖSTERREICHISCHEN MUSEUM. Am z. De- 
zember um g Uhr früh wohnten die Funktionäre des k. k. Österreichischen Museums 
und der Kunstgewerbeschule sowie die Schüler des letzteren Instituts dem Festgottes- 
dienst in der Dominikanerkirche bei. Sodann fand im Säulenhof des k. k. Österreichischen 
Museums eine interne Festfeier beider Anstalten statt, bei welcher in Vertretung des 
krankheitshalber verhinderten Direktors Hofrats von Scala Vizedirektor Regierungsrat 
Dr. Leisching nach einer Ansprache an die Versammelten einen Lorbeerkranz an der Büste 
des Kaisers niederlegte, worauf der Direktor der Kunstgewerbeschule Regierungsrat Beyer 
an die Schüler der Anstalt eine der Bedeutung des Tages entsprechende Rede hielt. 
ÜSZEICHNÜNGEN. Seine k. und k. Apostolische Majestät haben mit Allerhöchster 
Entschließung vom 30. November dieses Jahres dem Vizedirektor des k. k. Österrei- 
chischen Museums Dr. Eduard Leisching den Orden der Eisernen Krone III. Klasse taxfrei 
allergnädigst zu verleihen geruht. Mit derselben Allerhöchsten Entschließung geruhten 
Seine k. und k. Apostolische Majestät dem Kustos am k. k. Österreichischen Museum 
Dr. Moriz Dreger und dem Professor an der Kunstgewerbeschule des k. k. Österreichischen 
Museums Karl Karger taxfrei den Titel eines Regierungsrats, ferner dem Professor an der 
Kunstgewerbeschule des k. k. Österreichischen Museums ]osef Breitner das Ritterkreuz 
des Franz Joseph-Ordens allergnädigst zu verleihen. 
ESÜCH DES MÜSEÜMS. Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
November von 3745, die Bibliothek von x93g Personen besucht. 
(LITERATUR DES KUNSTGEWERIBES so- 
L    CHEYASSQS, A. L'Art däcoratif Hongrois. (IJAR 
ÄSTI-IETIK. KUNSTGEWERB- """"" o") 
  am DICKINS, G. The An cf Sparta. (The Burlington 
Magazine, Nov.) 
BREÜER. R- Dßf dllHSChß Werkbund. (Textil: HASAK. M. Der neue Stil. (Zeitschrih für christliche 
Kur-M. I. 8.) Kunst, XXI, 7. a.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.